Steiermark

Steady Growth: Steiermark Population Increases by 0.5% in the Past Year

Der Bevölkerungsstand in der Steiermark ist im vergangenen Jahr um 0,5 Prozent oder 5.845 Personen gewachsen. Damit zählt das Land nun 1.252.922 Einwohnerinnen und Einwohner. Es handelt sich um den höchsten Wert seit Beginn der Messungen. Die Expertinnen und Experten der Landesstatistik gehen davon aus, dass dieser Trend weiterhin anhält. Die Zahlen für die erste Jahreshälfte 2022 zeigen ebenfalls einen deutlichen Anstieg, mit einer Einwohnerzahl von 1.260.417 am 1.7.2022.

Dieses Wachstum ist auf eine positive Wanderungsbilanz zurückzuführen, die hauptsächlich auf Zuwanderung aus dem Ausland zurückzuführen ist. Ohne diese internationale Einwanderung und die daraus resultierenden Geburten wäre die Bevölkerungszahl der Steiermark bereits seit über 40 Jahren stark rückläufig und würde grob geschätzt nur noch etwa 1.003.000 betragen.

Die stärksten Zuwächse in der Bevölkerung sind in den urbanen Zentren zu verzeichnen. Im Jahr 2021 verzeichnete der Großraum Graz den größten Anstieg mit 4.055 Personen oder +0,9 Prozent in einem Jahr. Graz-Umgebung hatte den höchsten absoluten Zuwachs aller Bezirke in Österreich mit 2.559 Personen oder +1,6 Prozent. Der Bezirk Murau hingegen verzeichnete den zweithöchsten absoluten und relativen Rückgang (-0,7 Prozent).

Insgesamt gab es in über der Hälfte der 286 Gemeinden der Steiermark Bevölkerungszuwächse. 13 Gemeinden haben nun über 10.000 Einwohner. Dies ist wichtig für den Finanzausgleich. Im Gegensatz dazu gab es zu Beginn des Jahres 2014 nur sechs Gemeinden mit über 10.000 Einwohnern. Dieser Anstieg ist auf die Gemeindestrukturreform zurückzuführen. Graz ist mittlerweile zwölfmal so groß wie die zweitgrößte Gemeinde, Leoben.

https://fleischundco.at/

Die Bevölkerung der Steiermark wird immer älter. Es gibt immer weniger Kinder und immer mehr Seniorinnen und Senioren. Der Anteil der Kinder und Jugendlichen unter 20 Jahren liegt nun bei 18,1 Prozent, während die Altersgruppe 65+ einen Anteil von 21,0 Prozent ausmacht. Das Durchschnittsalter beträgt nun 44,4 Jahre, wobei die Gemeinde Eisenerz mit einem Durchschnittsalter von 55,7 Jahren heraussticht. Die Landeshauptstadt Graz verzeichnet ein Durchschnittsalter von 41,3 Jahren.

Die Geschlechterverteilung zeigt, dass der Frauenanteil in der Steiermark überwiegt. Pro 1.000 Frauen gibt es etwa 980 Männer. Der Bezirk Liezen hat den geringsten Männeranteil im Verhältnis zu den Frauen (959), während der Bezirk Weiz den höchsten Männeranteil (993) aufweist.

Diese Informationen stammen von der Landesstatistik und können im vollständigen Bericht nachgelesen werden.

Tabelle: Bevölkerungsentwicklung der Steiermark seit 1952

| Jahr | Bevölkerung |
|------|------------|
| 1952 | 1.063.156 |
| 1962 | 1.131.650 |
| 1972 | 1.192.420 |
| 1982 | 1.216.231 |
| 1992 | 1.189.521 |
| 2002 | 1.186.545 |
| 2012 | 1.209.897 |
| 2022 | 1.252.922 |

Dieser Aufwärtstrend in der Bevölkerung der Steiermark ist von historischem Interesse, da er eine deutliche Veränderung im Vergleich zu den letzten Jahrzehnten darstellt. Es zeigt auch, dass die Steiermark für Zuwanderer attraktiv ist, was sich in einer positiven Wanderungsbilanz widerspiegelt.

Quelle: Landesstatistik Steiermark (https://www.kommunikation.steiermark.at/)



Quelle: Land Steiermark

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"