Wien

Wiener Börse schließt fester – RBI mit Zahlenvorlage im Fokus

Marktbericht: RBI-Aktien nach Quartalszahlen im Fokus

Die Wiener Börse schloss den Handel am Donnerstag mit einem Anstieg des ATX um 0,84 Prozent auf 3590,35 Punkte. Während die europäischen Leitbörsen uneinheitlich tendierten, zeigten die Kurse an der Wall Street im Verlauf einen Aufwärtstrend. Besonders im Fokus stand die Berichtssaison auf internationaler Ebene.

Ein bedeutendes Ereignis an der Wiener Börse war die Veröffentlichung der Geschäftszahlen der Raiffeisen Bank International (RBI) im ersten Quartal. Das Konzernergebnis der RBI stieg leicht an und übertraf laut Erste Group Analysten die Markterwartungen. Trotz dieser positiven Entwicklung verlor die RBI-Aktie nach einem volatilen Handel zwei Prozent an Wert.

RBI-Chef Johann Strobl betonte in einer Telefonkonferenz mit Analysten die hohe Priorität des Verkaufs des russischen Geschäfts der RBI. Dies erfordere jedoch auch die Zustimmung der russischen Behörden. Strobl erwähnte, dass man den Plan, ein Aktienpaket am Strabag-Konzern über die russische RBI-Tochter zu erwerben, aufheben würde, falls damit ein Sanktionsrisiko verbunden wäre.

Branchenkollegen wie die Erste Group und Bawag verzeichneten hingegen deutliche Zuwächse von 2,7 bzw. 1,7 Prozent. Im Energiebereich verlor die OMV-Aktie zwei Prozent, während die Schoeller-Bleckmann-Titel um 6,8 Prozent sanken. Verbund-Anteilsscheine gewannen um 3,1 Prozent und Voestalpine legten um 2,3 Prozent zu, während die AT&S-Titel um 4,1 Prozent zurückgingen.

https://fleischundco.at/

Die Wiener Börse verzeichnete auch Interesse an einer Konjunkturprognose, die aufzeigte, dass die österreichische und deutsche Wirtschaft 2024 nur ein geringes Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 0,2 Prozent verzeichnen werden. Erst im Jahr darauf wird ein stärkerer Anstieg mit 1,5 Prozent in Österreich und 1,1 Prozent in Deutschland erwartet, wie die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) mitteilte.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"