Wien

Premiere der ‚Langen Nacht des Journalismus‘ begeistert hunderte Medieninteressierte in Wien

Junger und innovativer Qualitätsjournalismus hatte vergangene Woche Premiere in Wien: Die "Lange Nacht des Journalismus" lockte mehr als 400 Besucher in den Innenhof des Volkskundemuseums. Dort konnten sie verschiedene Facetten des Journalismus live erleben, darunter Lokaljournalismus, investigatives Theater, Live-Podcast-Talks, Tanzeinlagen und ein Publikumsquiz. Die Veranstaltung wurde von der Wiener Medieninitiative initiiert und vom forum journalismus und medien (fjum) kuratiert.

Der Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke zeigte sich begeistert von dem neuen Format und betonte, dass die "Lange Nacht des Journalismus" ein deutliches Zeichen für journalistische Innovation und Medienvielfalt in Wien setze. Die Teilnehmer erhielten exklusive Einblicke in den Berufsalltag von Journalisten und hatten die Möglichkeit, neue Impulse für eigene Projekte zu sammeln.

Unter den teilnehmenden Medien waren lokale Größen wie "derAchte", der Podcast "Erklär mir die Welt", die inklusive Redaktion "andererseits", Dossier und das TikTok-Format "wien.stabil". Zusätzlich waren die deutschen Journalistinnen Pia Stendera und Lena von Holt zu Gast, die mit ihrem Podcast "Boys Club – Macht und Missbrauch bei Axel Springer" für Aufsehen sorgten. Besonderes Interesse erregte auch der Talk mit Yilmaz Gülüm und Faris Rahoma über ihre preisgekrönten ORF-Reportagen über "Wiens Miet-Mafia".

Die Wiener Medieninitiative wurde 2019 von der Stadt Wien ins Leben gerufen und wird von der Wirtschaftsagentur Wien umgesetzt. Ihr Ziel ist es, die Innovationskraft in der Medienbranche zu fördern, Qualitätsjournalismus und Medienvielfalt zu stärken und neue Medienprojekte in Wien zu ermöglichen. Neben der Förderung großer Medienprojekte bietet die Initiative auch Unterstützung für selbstständige Journalisten und kleine Medienunternehmen durch das Förderprogramm "Medienstart". Die nächste Einreichfrist für Medienstart endet am 31. Juli 2024. Die Vergabe der Fördermittel erfolgt durch eine Jury aus internationalen und lokalen Medienexperten.

https://fleischundco.at/

Die Lange Nacht des Journalismus war ein großer Erfolg und zeigt das große Interesse und die Unterstützung für den Qualitätsjournalismus und die Medienbranche in Wien. Weitere Informationen zur Wiener Medieninitiative und den Fördermöglichkeiten sind auf der Website der Initiative zu finden.

Source:
In einem Artikel von presse.wien.gv.at zu sehen

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"