Steiermark

Heiße Temperaturen in der Steiermark: Aktivierung des Hitzeschutzplans steht bevor

Über 20 Grad in der Nacht: Was Sie über den Hitzeschutzplan der Steiermark wissen müssen

Die Temperaturen steigen weiter in der Steiermark, und es wird heißer als gewöhnlich. Meteorologen prognostizieren, dass die Temperaturen bis zu 35 Grad erreichen können. Bereits am Dienstag wurden in der Region 34 Grad gemessen, wobei Bad Radkersburg der Hotspot war. Auch in anderen Städten wie Hartberg und Graz-Straßgang war es mit über 30 Grad heiß.

Hochburg Hartberg
Am Mittwochmorgen lagen die Temperaturen bereits zwischen 24 und 29 Grad Celsius an allen Messstationen in der Steiermark. Kurz vor Mittag knackte Hartberg die 30-Grad-Marke. In der Nacht wurden in einigen südöstlichen Regionen Temperaturen von über 20 Grad gemessen, was auf eine Tropennacht hindeutet.

Hitzeschutzplan in Kraft
Angesichts der anhaltenden Hitze hat die Steiermark ihren Hitzeschutzplan aktiviert. Dieser Plan tritt in Kraft, wenn der Schwellenwert für mindestens drei aufeinanderfolgende Tage überschritten wird. Das Hitzewarnsystem wird aktiviert, und ein Hitzewarn-Newsletter wird versendet. Die Empfänger umfassen niedergelassene Ärzte, Altersheime, Schulen, Krankenhäuser und alle Privatpersonen, die sich für den Newsletter angemeldet haben.

Wetteraussichten und Gewitter
Für die kommenden Tage sind vereinzelte Gewitter im Süden bei Temperaturen zwischen 32 und 34 Grad wahrscheinlich. In der Obersteiermark können täglich lokale Gewitter auftreten, während es größtenteils sonnig bleibt. Am Samstag wird es in der Obersteiermark etwas kühler sein, jedoch im Süden weiterhin über 30 Grad. Gewitter sind am Samstag in ganz Österreich möglich, aber der Sonntag sollte überwiegend gewitterfrei bleiben, abgesehen von vereinzelten Gewittern im Bergland.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"