Wirtschaft

Pflegelehre in NÖ gestartet: Acht junge Menschen werden zu Pflegefachkräften ausgebildet

In Niederösterreich hat die erste Berufsschulklasse für die Ausbildung von Pflegefachkräften begonnen. Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker trafen sich mit den acht Pflegelehrlingen in der Berufsschule in St. Pölten, um sich auszutauschen. Die Einführung der Pflegelehre ermöglicht laut Teschl-Hofmeister eine attraktive Möglichkeit der Ausbildung, die direkt nach der Schulpflicht beginnt. Ziel sei es, sowohl die aktuell tätigen Pflegekräfte zu entlasten, als auch die hohe Qualität der Pflege langfristig sicherzustellen. Die Wirtschaftskammer Niederösterreich engagiert sich bereits seit Jahren für die Einführung neuer Lehrberufe im Gesundheitswesen, um dem Mitarbeitermangel entgegenzuwirken. Die Pflegelehre wird von der Lehrlingsstelle der WKNÖ abgewickelt. Jana Bockholdt, Branchensprecherin der NÖ Pflegeeinrichtungen in der Wirtschaftskammer NÖ, betont die Vielfalt des Berufs und die Möglichkeit, junge Menschen bereits direkt nach der Schule für den erfüllenden und sinnstiftenden Pflegeberuf zu begeistern.

Die Pflegelehre in Niederösterreich besteht aus einer Ausbildung zur Pflegeassistenz, die drei Jahre dauert, und einer Ausbildung zur Pflegefachassistenz, die vier Jahre dauert. 80 Prozent der Ausbildung findet im Betrieb statt, während das theoretische Wissen an der Landesberufsschule St. Pölten vermittelt wird. Die Ausbildung ist so aufgebaut, dass die Lehrlinge ab dem 17. Lebensjahr direkt mit den Patienten arbeiten können. Die Lehrabschlussprüfungen schließen die Lehrausbildung ab und ermöglichen den Berufseinstieg in die entsprechenden Pflegeberufe. Fachkräfte haben anschließend die Möglichkeit, sich beispielsweise berufsbegleitend an der Fachhochschule zur diplomierten Gesundheits- und Krankenpflege weiterzubilden.

Im Folgenden eine Tabelle mit Informationen zur Pflegelehre in Niederösterreich:

| Ausbildung | Dauer | Ablauf |
|---|---|---|
| Pflegeassistenz | 3 Jahre | 80% Betrieb, 20% theoretisches Wissen Landesberufsschule St. Pölten |
| Pflegefachassistenz | 4 Jahre | 80% Betrieb, 20% theoretisches Wissen Landesberufsschule St. Pölten |
| Abschluss | Lehrabschlussprüfung | Berufszugang zu den entsprechenden Pflegeberufen |
| Weiterbildung | Diplom Gesundheits- und Krankenpflege (berufsbegleitend an Fachhochschule) |

https://fleischundco.at/

Die Einführung der Pflegelehre in Niederösterreich ist ein weiterer Schritt, um den Pflegebereich langfristig zu stärken und eigene Fachkräfte auszubilden. Die Ausbildung ermöglicht jungen Menschen bereits direkt nach der Schulpflicht den Einstieg in den Pflegeberuf und soll langfristig die hohe pflegerische Qualität für alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher sichern.



Quelle: Wirtschaftskammer NÖ / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"