ChronikWirtschaft

Pellet-Einlagerungs-Leitfaden: Qualität und Service erkennen

In den kommenden Monaten werden österreichische Haushalte über eine Million Tonnen Pellets einlagern. Doch worauf sollten Verbraucher achten, um die beste Qualität zu erhalten? Der Branchenverband proPellets Austria veröffentlicht erstmals einen Einlagerungs-Leitfaden, der wertvolle Tipps dazu liefert. Ein wichtiger Hinweis ist dabei, auf das ENplus-Qualitätssiegel zu achten. Pelletqualität hat einen großen Einfluss auf den Heizwert, die Langlebigkeit und den störungsfreien Betrieb des Heizkessels.

Beim Kauf von Pellets ist es wichtig, dass diese bei ENplus-zertifizierten Unternehmen bestellt werden. Händler müssen ebenfalls zertifiziert sein, da unsachgemäße Lagerung oder Zustellung in ungeeigneten Fahrzeugen Qualitätsmängel verursachen können. Derzeit gibt es 85 zertifizierte Partner, die den besten Service gewährleisten.

ENplus ist ein seit 2011 existierendes Zertifizierungssystem für Holzpellets mit österreichischem Know-how entwickelt. Das ENplus-Zertifikat stellt sicher, dass die Qualität der Pellets unabhängig vom Produktionsort stets exzellent ist. Zertifizierte Unternehmen werden regelmäßig von unabhängigen Experten überprüft. Das Zertifizierungslogo auf dem Lieferschein garantiert Vorteile wie bessere Verbrennungseffizienz der Heizung, niedrigere Energiekosten, selteneres Entleeren der Aschelade, reibungslosere Beförderung vom Lager zum Kessel und verlängerte Lebensdauer der Heizung.

Jetzt ist es besonders günstig, Pellets für den nächsten Winter einzulagern. Der Preis von 29,05 Cent pro Kilogramm liegt im Durchschnitt um 7,1 Prozent niedriger als im letzten Monat. Im Vergleich zum April des Vorjahrs sind die Kosten sogar um 11,4 Prozent gesunken. Der Zeitpunkt ist also ideal für die Einlagerung. Der Pelletsvorrat kann zu einem späteren Zeitpunkt geliefert werden, der für die Verbraucher am besten passt.

Es wird empfohlen, Pellets bei zertifizierten Unternehmen zu kaufen und auf das ENplus-Qualitätssiegel zu achten, um die beste Qualität zu erhalten. Dies gewährleistet einen effizienten und langfristig störungsfreien Betrieb der Heizkessel.

Folgende Tabelle zeigt die Preisentwicklung von Pellets im Vergleich zu anderen Energieträgern:

Monat Durchschnittspreis Pellets Durchschnittspreis fossiler Brennstoff Einsparungen durch Pellets
April 2021 29,05 Cent/kg XYZ Euro/kg XYZ Prozent

proPellets Austria hat sich zum Ziel gesetzt, die Energiewende beim Heizen zu unterstützen und fossile Energie durch erneuerbare Energie zu ersetzen. Der Verband vertritt die österreichische Pelletwirtschaft und fungiert als Schnittstelle und Informationsplattform für Politik, Medien, Unternehmen und Verbraucher, die auf erneuerbare Energien umsteigen möchten.



Quelle: proPellets Austria / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"