MedienWirtschaft

Krone Verlag KG plant umfassende Umstrukturierung – Stellenabbau und Fokus auf digitale Transformation

Umstrukturierung Krone

Die Geschäftsführung, Chefredaktion und der Betriebsrat des Krone Verlag KG haben heute bekanntgegeben, dass rund 40 Mitarbeiter entlassen werden müssen. Ziel ist es, die Finanzkraft des Unternehmens zu sichern und die Integration von Print und Digital voranzutreiben. Der Stellenabbau soll es ermöglichen, in die Zukunft des Unternehmens zu investieren, insbesondere in digitale Transformation, Innovation, den Ausbau von Paid-Content- und Plattform-Angeboten sowie in die Technik und einen neuen Newsroom. Es wird eine integrierte Redaktionsstruktur entwickelt und die digitalen Abo-Verkaufsprozesse sollen verstärkt werden, um langfristig unternehmerisch erfolgreich zu bleiben.

Lokale Auswirkungen und Kontext:

Die Krone Verlag KG ist eine der größten Zeitungsverlage in Österreich und hat ihren Hauptsitz in Wien. Die Tageszeitung "Kronen Zeitung" hat eine lange Geschichte und wurde 1900 gegründet. Sie hat eine hohe Auflage und gilt als einflussreiches Medienunternehmen in Österreich. Die Krone hat auch eine starke Online-Präsenz und bietet digitale Inhalte auf ihrer Website und in ihrer App an.

Der Stellenabbau bei der Krone Verlag KG wird voraussichtlich Auswirkungen auf die lokale Medienlandschaft in Österreich haben. Die Zeitung beschäftigt eine große Anzahl von Journalisten, Redakteuren, Grafikern und anderen Mitarbeitern, deren Entlassungen zu einem Verlust an journalistischer Vielfalt und Kompetenz führen könnten. Es bleibt abzuwarten, wie die geplante integrative Redaktionsstruktur umgesetzt wird und wie sich dies auf die Qualität und den Umfang der Berichterstattung auswirkt.

Tabelle mit relevanten Informationen:

| Thema | Informationen |
|--------------------------|----------------------------------------------------------------|
| Unternehmen | Krone Verlag KG |
| Standort | Wien |
| Gründung | 1900 |
| Tageszeitung | Kronen Zeitung |
| Online-Präsenz | Website und App |
| Stellenabbau | Rund 40 Mitarbeiter |
| Ziele | Sicherung der Finanzkraft, Integration von Print und Digital |
| Investitionen | Digitale Transformation, Innovation, Paid-Content, Technik |
| Zukunftspläne | Integrierte Redaktionsstruktur, Verstärkung der Abo-Verkaufsprozesse |

Es wird erwartet, dass der Stellenabbau und die Umstrukturierung der Krone Verlag KG für Diskussionen in der österreichischen Medienlandschaft sorgen werden. Die Auswirkungen auf die Zeitung und ihre Leser bleiben abzuwarten, während das Unternehmen versucht, sich erfolgreich in der digitalen Ära zu positionieren. Es wird spannend sein zu sehen, wie die Krone Verlag KG die Chancen der digitalen Transformation nutzt und ihre Leserschaft weiterhin erfolgreich erreicht.



Quelle: KRONE Verlag GmbH & Co KG / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"