Wirtschaft

Die oekostrom AG verzeichnet beeindruckendes Wachstum und stellt neuerliche Bestmarken auf

Die österreichische Energieproduzentin und -anbieterin oekostrom AG verzeichnete im Geschäftsjahr 2023 einen starken Wachstumskurs. Mit einem Gewinn von 15,3 Millionen Euro konnte das Unternehmen das Ergebnis des Vorjahres nochmals um 50 % übertreffen. Die oekostrom AG konnte dabei von einer steigenden Anzahl an Kund:innen profitieren, von denen mittlerweile über 100.000 sauberen Strom beziehen. Die Produktion aus Wind- und Sonnenstrom wurde im Vergleich zum Vorjahr um 55 % auf 166 GWh gesteigert. Besonders hervorzuheben ist der Ausbau des Windparks Parndorf, der größte Investition in der Unternehmensgeschichte. Darüber hinaus verzeichnete die Handelssparte der oekostrom AG ebenfalls ein deutlich besseres Ergebnis durch das starke Wachstum in der Direktvermarktung von Drittkraftwerken und der Belieferung von Handelspartner:innen.

Die oekostrom AG investiert als wachsendes Unternehmen weiterhin in neue Kraftwerke, Produkte, Technologien und ihre Mitarbeiter:innen. Auch für das Jahr 2024 ist geplant, die Erzeugungskapazität weiter auszubauen und sich in neuen Bundesländern zu etablieren. Allerdings wird aufgrund der langen Genehmigungsverfahren für erneuerbare Energieprojekte eine Beschleunigung dieser Prozesse gefordert. Die oekostrom AG setzt sich zudem für eine sozial gerechte und naturverträgliche Energiepolitik ein, um Österreich krisensicher zu machen und von fossilen Energien anderer Länder unabhängig zu sein.

Die hohe Kund:innenzufriedenheit und die steigende Zahl der Aktionär:innen zeigen, dass das grüne Investment bei der oekostrom AG lohnenswert ist. Aus diesem Grund wird der Hauptversammlung eine Dividende von 2,50 Euro pro Aktie vorgeschlagen, die höchste Dividende seit Unternehmensgründung.

Die österreichische Energieversorgerin reagierte auf sinkende Großhandelspreise, indem sie die Stromtarife für ihre Kund:innen senkte. Zudem bietet die oekostrom AG ihren Kund:innen ein neues Online-Portal zur besseren Kontrolle über den Energieverbrauch und die Kosten.

Eine Änderung im Vorstand der oekostrom AG fand statt, bei der DI Dr. Hildegard Aichberger die Geschäftsführung der Umweltbundesamt GmbH übernommen hat. Als neues Vorstandsmitglied wurde Dr. Jan Häupler begrüßt, der über langjährige Erfahrung als Manager in der produzierenden Industrie verfügt.

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass die oekostrom AG ihren Wachstumskurs erfolgreich fortsetzt und weiter in den Ausbau erneuerbarer Energien sowie in neue Projekte und Technologien investiert.

Tabelle:

| Kennzahlen | Wert |
|---------------------------|------------|
| Gewinn | 15,3 Mio. €|
| Kund:innenzahl | >100.000 |
| Produktion aus Wind- und | |
| Sonnenstrom | 166 GWh |
| Dividende pro Aktie | 2,50 € |



Quelle: oekostrom AG / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"