ChronikWirtschaft

Beyond Growth Konferenz: Experten diskutieren die Zukunft einer Wirtschaft ohne ständiges Wachstum

Wirtschaft ohne Wachstum, wie soll das gehen? Nach Jahrzehnten des BIP-Wachstums fällt vielen Menschen die Vorstellung einer stagnierenden Wirtschaft schwer. Doch bei der Eröffnung der Beyond Growth Konferenz in Wien, zu der die Klubs der Grünen und der SPÖ ins Parlament eingeladen hatten, wurde über die Entkopplung von Wachstum und Wirtschaftspolitik diskutiert.

Die Konferenz stieß auf großes Interesse und lockte über 250 Menschen an. Die Umweltsprecherin der Grünen, Astrid Rössler, betonte die Wichtigkeit des Themas Klima- und Biodiversitätskrise. Die Idee einer Zeit ohne ständiges Streben nach Wachstum werde von vielen Menschen unterstützt.

Die Professorin für ökologische Ökonomik an der WU, Sigrid Stagl, untermauerte in ihrer Keynote die These, dass einige Bereiche der Wirtschaft gezielt verkleinert werden müssten, um den steigenden Material- und Flächenverbrauch zu reduzieren.

Im Rahmen der Podiumsdiskussion diskutierten Expert:innen, darunter Lukas Oberndorfer von der AK Wien und Fiskalrat Christoph Badelt, über die Möglichkeiten einer Gesellschaft ohne Wachstumsdruck.

Abschließend stellten sich Politiker:innen von SPÖ, NEOS und ÖVP sowie Gastgeber Jakob Schwarz von den Grünen den Fragen von Journalistin Verena Mischitz. Es wurde diskutiert, wie Wirtschafts- und Sozialpolitik auch abseits vom BIP-Wachstum ihre Ziele erreichen können. Jakob Schwarz betonte, dass die grüne Regierungszeit bereits erste Prinzipien einer Gesellschaft jenseits des Wachstums angenommen habe.

Die Eröffnungsveranstaltung der Beyond Growth Konferenz fand im Parlament statt und wird vom Wiener Billrothhaus über zwei weitere Tage fortgesetzt. Die Konferenz ist ein Projekt eines zivilgesellschaftlichen Bündnisses.

In der folgenden Tabelle sind einige Fakten und Informationen zum Thema „Beyond Growth Konferenz“ aufgeführt:

| Fakt | Information |
| ————————————- | ———————————————————— |
| Ort | Wien |
| Veranstalter | Klubs der Grünen und der SPÖ |
| Teilnehmerzahl | Über 250 Menschen |
| Themenschwerpunkte | Entkopplung von Wachstum und Wirtschaftspolitik |
| | Reduzierung des Material- und Flächenverbrauchs |
| Diskussionsteilnehmer | Sigrid Stagl (Professorin für ökologische Ökonomik), |
| | Lukas Oberndorfer (Arbeiterkammer Wien), |
| | Christoph Badelt (Fiskalrat) |
| Politiker:innen | Vertreter:innen von SPÖ, NEOS und ÖVP sowie Jakob Schwarz (Grüne) |
| Ziele der Konferenz | Diskussion über eine Zeit ohne ständiges Streben nach Wachstum |
| Zeitlicher Umfang der Konferenz | 3 Tage |
| Veranstaltungsort | Parlament und Wiener Billrothhaus |
| Hintergrund der Konferenz | Zivilgesellschaftliches Bündnis |

Die Beyond Growth Konferenz in Wien stieß auf großes Interesse und ermöglichte eine wichtige Diskussion über die Zukunft der Wirtschaft und den Umgang mit dem Wachstumsdruck. Es wurde deutlich, dass eine lebenswerte Zukunft nicht allein durch BIP-Wachstum erreicht werden kann und alternative Ansätze erforderlich sind. Die Veranstaltung bot eine Plattform für den Austausch von Expert:innen und Politiker:innen, um Lösungsansätze für eine nachhaltige und zukunftsfähige Gesellschaft zu diskutieren.



Quelle: Grüner Klub im Parlament / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"