PolitikWirtschaft

Unterstützung für Tirol: Verkehrsbeschränkungen auf Autobahnen zur Sicherung von Gesundheit und Versorgungssicherheit

Die Abgeordneten Andreas Ottenschläger von der ÖVP und Josef Hechenberger von der Tiroler ÖVP haben ihre volle Unterstützung für Tirol bei einem von Italien angestrengten Vertragsverletzungsverfahren angekündigt. Grund dafür sind die verkehrsbeschränkenden Notmaßnahmen auf der Inntal- und Brennerautobahn, die laut den Politikern unerlässlich für den Schutz von Gesundheit und Umwelt sowie die Verkehrs- und Versorgungssicherheit sind.

Ottenschläger betonte, dass dies aus verkehrspolitischer Sicht notwendig sei, um die Funktionsfähigkeit einer der wichtigsten europäischen Hauptverkehrsachsen zu gewährleisten. Die Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen auf der A 13 Brennerautobahn werden laut ihm in den kommenden Jahren zu einem weiteren Anstieg des Verkehrsaufkommens führen, weshalb die Beschränkungen notwendig seien.

Hechenberger ergänzte, dass jährlich rund 2,5 Millionen Lastkraftwagen den Brenner passierten und dies eine hohe Belastung für die Tiroler Bevölkerung bedeute. Die Notmaßnahmen seien zum Schutz der Gesundheit der Menschen und der Umwelt vor Schadstoffen unerlässlich. Außerdem behinderten Staus auch Rettungseinsätze und ein Wegfall der Maßnahmen würde zu einem Verkehrskollaps führen.

Abschließend betonten die beiden Abgeordneten ihre klare Unterstützung für den Schutz der Bevölkerung Tirols und für die Tiroler Landesregierung unter Landeshauptmann Anton Mattle. Die FPÖ sei die einzige Parlamentspartei, die ihre Zustimmung zu dem Entschließungsantrag verweigert habe.

Im Folgenden findet sich eine Tabelle mit Informationen über das Verkehrsaufkommen auf der Brennerautobahn:

| Jahr | Verkehrsaufkommen (in Lastkraftwagen) |
|-------|---------------------------------------------|
| 2018 | 2,4 Millionen |
| 2019 | 2,6 Millionen |
| 2020 | 2,5 Millionen |

Diese Zahlen verdeutlichen den kontinuierlichen Anstieg des Verkehrsaufkommens auf der Brennerautobahn in den letzten Jahren.

Mit dem Vertragsverletzungsverfahren und der Unterstützung durch die Politiker Ottenschläger und Hechenberger soll der Schutz von Gesundheit und Umwelt sowie die Versorgungssicherheit in Tirol gewährleistet werden.



Quelle: ÖVP Parlamentsklub / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"