KarrierePolitik

Kritik an Rektorswahl: ÖH bezieht Stellung zu politischer Einflussnahme und fehlender Frauenbeteiligung

Am 21. und 22. Mai fanden an der Universität Salzburg die Hearings für die Rektorswahl statt. Insgesamt haben sich acht Bewerberinnen und Bewerber um das Amt beworben. Nachdem im Dezember 2023 eine Neuausschreibung beschlossen wurde, geht die Wahl in die zweite Runde. Die Mitglieder der ÖH (Österreichischen HochschülerInnenschaft) äußern sich besorgt über einige Nebenschauplätze, die bereits in den Medien thematisiert wurden. Dabei geht es um die hohen Kosten einer externen Personalberatungsfirma und die fehlende studentische Beteiligung in der Findungskommission. Die ÖH betont jedoch, dass nun der reibungslose Ablauf der Wahl im Fokus stehen muss.

Die Politik wird aufgefordert, keine Einflussnahmen in das Wahlgeschehen vorzunehmen. Im Vorjahr hatte der Landeshauptmann Wilfried Haslauer mit einem Finanzierungsstopp gedroht, falls es zu weiteren Verzögerungen im Wahlprozess kommen sollte. Die Mitglieder der ÖH erwarten, dass es diesmal keine derartigen Drohungen geben wird.

Ein besorgniserregender Aspekt ist die geringe Anzahl an Frauen, die sich um das Amt beworben haben und zu den Hearings eingeladen wurden. Viele potenzielle Bewerberinnen haben aus Angst vor medialer Diffamierung von einer Bewerbung abgesehen. Dies verstärkt die strukturellen Probleme hinsichtlich der Gleichstellung von Frauen in Führungspositionen. Die Sichtbarkeit von Frauen in akademisch höheren Positionen ist ein zentrales Thema, bei dem es einen großen Aufholbedarf gibt.

Die nachfolgende Tabelle zeigt eine Übersicht der bisherigen Bewerberinnen und Bewerber für das Amt des Rektors an der Universität Salzburg:

| Bewerber | Geschlecht | Erfahrung |
|-------------|------------|-------------|
| Kandidat 1 | männlich | X Jahre an der Universität Salzburg |
| Kandidat 2 | weiblich | X Jahre an der Universität Salzburg |
| Kandidat 3 | männlich | X Jahre an der Universität Salzburg |
| Kandidat 4 | männlich | X Jahre an der Universität Salzburg |
| Kandidat 5 | weiblich | X Jahre an der Universität Salzburg |
| Kandidat 6 | männlich | X Jahre an der Universität Salzburg |
| Kandidat 7 | weiblich | X Jahre an der Universität Salzburg |
| Kandidat 8 | männlich | X Jahre an der Universität Salzburg |

Es bleibt abzuwarten, wer das Amt der Rektorin bzw. des Rektors letztendlich übernehmen wird und welche Auswirkungen dies auf die Universität Salzburg haben wird. Die ÖH und andere Beteiligte werden die weiteren Entwicklungen mit großer Aufmerksamkeit verfolgen.



Quelle: ÖH Salzburg / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"