Politik

Internationale IT-Security-Konferenz an der FH Campus Wien bietet hochkarätige Experten und spannendes Programm

IT-Security-Konferenz mit internationalen Gästen am 6. und 7. Juni an der FH Campus Wien

Bereits zum dritten Mal findet heuer die hochkarätige IT-S NOW Konferenz der FH Campus Wien statt. Ziel ist, Hackerinnen, Wissenschaftlerinnen und die Industrie zusammenzubringen. Mit dabei sind Peter Gutmann, Computer Scientist an der University of Auckland/Neuseeland und Kryptografie-Experte Whitfield Diffie von der Stanford University.

Im Mittelpunkt der zweitägigen Konferenz stehen die Themen Kryptografie, das Internet of Things und Pentesting. Kryptografie ist die Grundlage für sicheren e-Commerce und der einzige Mechanismus, der Privatsphäre bei digitaler Kommunikation bietet. Gleichzeitig stehen wir in diesem Bereich vor vielen Herausforderungen wie den Auswirkungen von Quanteninformatik auf die Kryptoanalyse oder kryptografischen Systemen mit geringem Stromverbrauch für das Internet der Dinge.

Das Programm der Konferenz bietet neben Keynotes von renommierten Expertinnen auch Workshops zu Coding oder IT-Security Awareness. Es spricht unterschiedliche Zielgruppen an, von Studierenden über Forschende und Lehrende bis hin zu Chief Technology Officers in Unternehmen. Den Teilnehmerinnen wird die Möglichkeit geboten, selbst etwas auszuprobieren.

In Vorträgen und offenen Q&A-Sessions werden Fragen zum Thema IT-Security beantwortet, ob zur Prävention von Cybercrime oder der Zukunft von Artificial Intelligence im Umfeld der IT-Security.

Die IT-S NOW wird von namhaften Unternehmen gesponsert, darunter Erste Digital, Bosch, A1, ACP Gruppe, Purple-Tec, T-Systems, accenture und den IT-Services der Sozialversicherung GmbH.

Der Besuch der IT-S NOW Konferenz ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten. Alle Infos sowie die Anmeldung finden sich auf www.its-now.science.

Die FH Campus Wien bietet das Masterstudium IT-Security an, bei dem sowohl technische als auch menschliche Aspekte der Datensicherheit behandelt werden. Studierende erhalten das Handwerkszeug, um Schwachstellen in IT-Systemen zu erkennen, diese zu beheben und künftige Angriffe zu verhindern. Die enge Zusammenarbeit des Studiengangs mit dem FH-eigenen Forschungszentrum IT-Security sichert den Studierenden einen Wissensvorsprung. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, an Forschungsprojekten mitzuarbeiten.

Die FH Campus Wien ist die größte Fachhochschule Österreichs mit über 8.000 Studierenden an drei Standorten und fünf Kooperationsstandorten. Sie bietet nahezu 70 Studiengänge und Hochschullehrgänge in berufsbegleitender und Vollzeit-Form an. In zehn fachspezifischen Forschungszentren wird anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung betrieben. Die Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten werden von der Campus Wien Academy abgedeckt. Die FH Campus Wien ist Gründungsmitglied im Bündnis Nachhaltige Hochschulen.

Table: Relevant Information

Thema | IT-Security-Konferenz
Datum | 6. und 7. Juni
Veranstaltungsort | FH Campus Wien
Hauptthemen | Kryptografie, Internet of Things, Pentesting
Keynote Speaker | Peter Gutmann, Whitfield Diffie
Sponsoren | Erste Digital, Bosch, A1, ACP Gruppe, Purple-Tec, T-Systems, accenture, IT-Services der Sozialversicherung GmbH
Masterstudium | IT-Security an der FH Campus Wien



Quelle: FH Campus Wien / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"