PolitikWirtschaft

FSG-Muchitsch: Trauer um Alfred Schreiner – Verlust einer Stimme für Arbeitnehmer:innen

Die FSG trauert um Alfred Schreiner – Verlust einer lauten Stimme für Arbeitnehmer:innen

Die FSG (Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen) drückt ihre tiefe Trauer über den plötzlichen Tod von Alfred Schreiner aus. Schreiner war von 2000 bis 2017 nicht nur Präsident der Arbeiterkammer (AK) im Burgenland, sondern auch als ÖGB-Landessekretär, Bürgermeister von Hirm und Abgeordneter zum burgenländischen Landtag tätig.

Alfred Schreiner verstarb gestern, Sonntag, unerwartet im Alter von 70 Jahren. Geboren 1954, begann er seine berufliche Laufbahn als Schlosser und erhielt später eine Ausbildung an der Sozialakademie der AK Wien. Ab 1975 engagierte er sich als Jugend- und Bildungssekretär im ÖGB Burgenland und übernahm später verschiedene Positionen in der Gewerkschaft, unter anderem als Landessekretär der Gewerkschaft Textil-Bekleidung-Leder und des ÖGB Burgenland.

Politisch war Schreiner von 1989 bis 2000 Bürgermeister von Hirm und hatte von 1996 bis 2000 ein Mandat im burgenländischen Landtag inne. Darüber hinaus war er von 1998 bis 2004 Bezirksvorsitzender der SPÖ Mattersburg und von 1998 bis 2003 Vorsitzender der Kinderfreunde Burgenland.

Im Jahr 2000 wurde Schreiner zum Präsidenten der Arbeiterkammer Burgenland ernannt, was als Höhepunkt seiner Karriere gilt. In dieser Funktion vertrat er die Interessen der Arbeitnehmer:innen mit Leidenschaft und Entschlossenheit. Er wurde dreimal in Folge wiedergewählt und übergab das Amt des AK-Präsidenten im Jahr 2017 an Gerhard Michalitsch.

FSG-Bundesvorsitzender Abg. z. NR Josef Muchitsch äußerte sich tief bestürzt über den Verlust von Alfred Schreiner. Er würdigte Schreiners unermüdlichen Einsatz für die Belange der Arbeitnehmer:innen und betonte seinen Kampfgeist auch in persönlichen Herausforderungen. Schreiner hinterlässt eine Lücke im Herzen derer, die ihn als Freund, Kollegen und Mitstreiter schätzten. Seine Hingabe an die Arbeitnehmer:innen und seine inspirierende Persönlichkeit werden ihn als bedeutende Stimme in Erinnerung bleiben.

Tabelle mit relevanten Informationen:

Alfred Schreiner
Geburtsjahr | 1954
Todesjahr | 2024
Beruf | Schlosser
Berufliche Ausbildung | Sozialakademie AK Wien
Funktionen | AK-Präsident Burgenland, ÖGB-Landessekretär, Bürgermeister von Hirm, Abgeordneter zum burgenländischen Landtag
Politische Funktionen | Bürgermeister von Hirm, Bezirksvorsitzender SPÖ Mattersburg, Vorsitzender der Kinderfreunde Burgenland
Amtszeit als AK-Präsident | 2000-2017

Alfred Schreiner war nicht nur ein wichtiger Vertreter der Arbeitnehmer:innen im Burgenland, sondern auch eine inspirierende Persönlichkeit, die sich leidenschaftlich für die Belange der Arbeitnehmer:innen einsetzte. Sein plötzlicher Tod ist ein großer Verlust für die FSG und alle, die ihn kannten und mit ihm zusammengearbeitet haben.



Quelle: Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"