Politik

Erfahren Sie alles über die Task Force UEFA EURO 2024 bei der Pressekonferenz mit BM Karner, ÖFB-Präsident Mitterdorfer und ÖFB-Sportdirektor Schöttel

Anlässlich der bevorstehenden UEFA EURO 2024, die vom 14. Juni bis 14. Juli 2024 in Deutschland stattfinden wird, hat das österreichische Innenministerium eine Task Force gegründet, um die Sicherheit der österreichischen Delegation und der Fans zu gewährleisten und das Gastgeberland bei sicherheitspolizeilichen Maßnahmen zu unterstützen.

Um über die Arbeit der Task Force und die geplanten Sicherheitsmaßnahmen im Rahmen der Fußball-Europameisterschaft 2024 zu informieren, wird am 13. Mai 2024 eine Pressekonferenz im Innenministerium in Wien abgehalten. Anwesend sein werden der österreichische Innenminister Gerhard Karner, der Präsident des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB) Klaus Mitterdorfer und der Sportdirektor des ÖFB Peter Schöttel.

Die UEFA EURO 2024, die in insgesamt zehn deutschen Städten ausgetragen wird, ist ein bedeutendes sportliches Ereignis sowohl für die teilnehmenden Mannschaften als auch für die Fußballfans weltweit. Österreich wird als Nachbarland von Deutschland mit hoher Wahrscheinlichkeit eine große Anzahl von Fans zur EM schicken, was die Bedeutung der Sicherheitsmaßnahmen und die enge Zusammenarbeit zwischen den Behörden beider Länder unterstreicht.

In der Vergangenheit hat Österreich gezeigt, dass es in der Lage ist, große internationale Sportveranstaltungen erfolgreich auszurichten und die Sicherheit der Teilnehmer und Zuschauer zu gewährleisten. Als Gastgeber der Fußball-Europameisterschaft 2008 hat Österreich bewiesen, dass das Land in der Lage ist, große Menschenmengen zu organisieren und zu betreuen.

Die Task Force, die vom Innenministerium eingerichtet wurde, wird wahrscheinlich eng mit den deutschen Behörden zusammenarbeiten, um Informationen auszutauschen, Sicherheitspläne zu entwickeln und mögliche Risiken zu bewerten. Eine enge Kooperation in dieser Hinsicht ist unerlässlich, um die Sicherheit der österreichischen Fans zu gewährleisten, die möglicherweise in den deutschen Städten, in denen Spiele stattfinden, anwesend sein werden.

Es wird erwartet, dass bei der Pressekonferenz am 13. Mai weitere Informationen zu den geplanten Sicherheitsmaßnahmen bekannt gegeben werden. Dies wird den Fans und den Medien eine klare Vorstellung davon geben, wie die österreichische Regierung und der ÖFB die Sicherheit der österreichischen Delegation und der Fans während der UEFA EURO 2024 gewährleisten möchten.

Die unten stehende Tabelle zeigt die teilnehmenden Mannschaften der UEFA EURO 2024:

|Gruppe A | Gruppe B | Gruppe C |
|———–|———-|———-|
|Deutschland| Frankreich| Italien |
|Spanien | England | Portugal |
|Niederlande| Belgien | Kroatien |
|Österreich | Schweiz | Tschechien|

Die UEFA EURO 2024 wird zweifellos ein aufregendes Ereignis für die Fußballfans in Österreich sein, und die österreichische Regierung und der ÖFB setzen sich dafür ein, dass die Sicherheit aller Teilnehmer und Zuschauer an erster Stelle steht. Durch die enge Zusammenarbeit mit den deutschen Behörden wird erwartet, dass eine sichere und erfolgreiche Europameisterschaft gewährleistet werden kann.

Ende der Pressemitteilung.



Quelle: Bundesministerium für Inneres / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"