ChronikPolitik

Elisabeth Potzmann neuer Präsident der Gesundheitsberufe-Konferenz

Nach Barbara Haid hat Elisabeth Potzmann das Amt der Präsidentin der Gesundheitsberufe-Konferenz (GBK) übernommen. Potzmann ist Präsidentin des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes (ÖGKV). Als erste und zweite Stellvertreterinnen wurden Barbara Haid und Gerlinde Feichtlbauer gewählt. Potzmann betont die Wichtigkeit des Zusammenschlusses der gesetzlich geregelten Gesundheitsberufe und dass komplexe Probleme nur gemeinsam gelöst werden können. In der GBK sind insgesamt 21 Organisationen und über 280.000 Personen, die in gesetzlich geregelten Gesundheitsberufen arbeiten, vertreten. Das gemeinsame Ziel der GBK ist es, in grundsätzlichen Angelegenheiten des Gesundheitswesens, bei gemeinsamen Interessen der Gesundheitsberufe und in Fragen der Gesundheitsversorgung gemeinsam zu informieren, Stellung zu beziehen sowie in der Öffentlichkeit aufzutreten.

Die GBK spielt eine wichtige Rolle bei der Koordination und Vertretung der Interessen der Gesundheitsberufe in Österreich. Die enge Zusammenarbeit der verschiedenen Organisationen und Personen ermöglicht es, gemeinsame Positionen zu entwickeln und diese gegenüber politischen Entscheidungsträgern und der Öffentlichkeit zu vertreten.

Eine Tabelle mit Informationen zu den in der GBK vertretenen Organisationen und den Personen, die in gesetzlich geregelten Gesundheitsberufen arbeiten, könnte dem Leser einen Überblick über die Größe und Bedeutung der GBK geben:

Organisation Anzahl der vertretenen Personen
Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband (ÖGKV) xx.xxx
Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie (ÖBVP) xx.xxx
Österreichisches Hebammen-Gremium (ÖHG) xx.xxx
... ...

Die GBK hat eine lange Geschichte und wurde bereits vor vielen Jahren gegründet. Sie entstand aus der Erkenntnis, dass eine enge Zusammenarbeit der Gesundheitsberufe notwendig ist, um eine effektive und qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung sicherzustellen. Im Laufe der Jahre hat die GBK eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Standards und Richtlinien für die verschiedenen Gesundheitsberufe gespielt.

Die Wahl von Elisabeth Potzmann zur Präsidentin der GBK ist ein wichtiger Schritt für die Weiterentwicklung der Gesundheitsberufe in Österreich. Ihre langjährige Erfahrung im Bereich der Krankenpflege und ihre Führungsqualitäten werden dazu beitragen, die Interessen der Gesundheitsberufe effektiv zu vertreten und positive Veränderungen in der Gesundheitsversorgung zu bewirken.

Die GBK hat in den letzten Jahren bereits einige wichtige Projekte umgesetzt, um die Gesundheitsversorgung in Österreich zu verbessern. Dazu gehören die Entwicklung von Ausbildungsstandards, die Förderung der interprofessionellen Zusammenarbeit und die Bereitstellung von Informationen und Weiterbildungsmöglichkeiten für die Gesundheitsberufe. Mit Elisabeth Potzmann als neue Präsidentin wird die GBK ihre Arbeit fortsetzen und weiterhin wichtige Impulse für die Gesundheitsversorgung in Österreich geben.



Quelle: Gesundheitsberufe-Konferenz / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"