Wien

TV-Aufzeichnung der Vorstadtlegende ‚Liliom‘ im Wiener Filmarchiv: Eine Reise in die Vergangenheit mit Josef Meinrad

Franz Molnar (1878-1952), ein bekannter Schriftsteller, ist der Autor der Vorstadtlegende "Liliom", die das Schicksal eines Karussell-Ausrufers beschreibt. In dem Stück geht es um den charmanten Liliom, der eine Affäre mit der Besitzerin eines Karussells hat, sich aber in ein Mädchen verliebt. Durch seine finanziellen Schwierigkeiten gerät Liliom auf die schiefe Bahn und nimmt schließlich sein Leben.

Am Donnerstag, 16. Mai, wird im "Wiener Filmarchiv der Arbeiterbewegung, WIFAR" eine TV-Aufzeichnung dieses Stückes gezeigt. Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1963 und wurde im Burgtheater aufgeführt. Der Mime Josef Meinrad beeindruckt in der Hauptrolle. Die Schwarz-Weiß-Aufnahme hat eine Dauer von 146 Minuten. Der Eintritt ist frei, jedoch sind Spenden willkommen. Die ehrenamtlich tätigen Film-Historiker bitten um Anmeldungen per Telefon oder E-Mail.

Das Wiener Filmarchiv der Arbeiterbewegung, WIFAR, bietet regelmäßig Veranstaltungen und Aufführungen an. Weitere Informationen dazu finden sich auf der Webseite www.wifar.at.

Franz Molnar war ein bedeutender Schriftsteller, der viele Werke veröffentlicht hat. Über sein Leben und Schaffen kann man im Wien Geschichte Wiki mehr erfahren.

Auch der Schauspieler Josef Meinrad war eine prominente Persönlichkeit in der österreichischen Filmbranche. Weitere Informationen zu Meinrad sind ebenfalls im Wien Geschichte Wiki zu finden.

Die Aufführung des Stückes "Liliom" findet im 20. Bezirk in Wien statt. Weitere Veranstaltungen und Informationen zu diesem Bezirk sind auf der Webseite der Stadt Wien unter www.wien.gv.at/bezirke/brigittenau/ zu finden.

Hier noch eine Tabelle mit den wichtigsten Informationen:

| Datum | Veranstaltung | Ort | Eintrittspreis |
|-------------|---------------------------------------------------|---------------------------------------|-----------------|
| 16. Mai | TV-Aufzeichnung von "Liliom" | Wiener Filmarchiv der Arbeiterbewegung | Kostenlos |
| | | (WIFAR) | |
| | | Wallensteinstraße 68-72 | |

Das Wiener Filmarchiv der Arbeiterbewegung, WIFAR, bietet eine einzigartige Möglichkeit, historische Aufnahmen von Theateraufführungen zu erleben. Die TV-Aufzeichnung von "Liliom" aus dem Jahr 1963 ist daher ein besonderes Highlight für alle Theater- und Filmliebhaber in Wien.

Für Interessierte bietet sich die Gelegenheit, das Werk des bekannten Schriftstellers Franz Molnar näher kennenzulernen. "Liliom" ist eine Vorstadtlegende, die das Publikum mit einer spannenden und tragischen Geschichte fesselt.

Die Hauptrolle wird von Josef Meinrad beeindruckend gespielt, der als Mime eine herausragende Performance abliefert. Seine Schauspielkunst hat ihn zu einer bekannten Persönlichkeit in der Filmbranche gemacht.

Das Wiener Filmarchiv der Arbeiterbewegung, WIFAR, setzt sich ehrenamtlich dafür ein, historische Filme und Aufnahmen zu bewahren und für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Film-Historiker des Archivs freuen sich über Spenden und bitten um vorherige Anmeldungen für die Veranstaltung.

Wer mehr über das Leben und Schaffen von Franz Molnar und Josef Meinrad erfahren möchte, kann im Wien Geschichte Wiki Informationen über diese Persönlichkeiten nachlesen.

Zusätzlich bietet der 20. Bezirk Wiens eine Vielzahl von weiteren Veranstaltungen und Aktivitäten. Informationen dazu können auf der Webseite der Stadt Wien gefunden werden.



Quelle: Stadt Wien

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"