Wien

Seelenverwandtschaft vor der Kamera: Die innige Freundschaft zwischen Adele Neuhauser und Harald Krassnitzer enthüllt

Die innige Freundschaft zwischen den „Tatort“-Stars lässt sich kaum in Worte fassen.

Harald Krassnitzer, bekannt durch seine Rolle als Moritz Eisner im Wiener "Tatort", bildet mit seiner Kollegin Adele Neuhauser, die Bibi Fellner darstellt, ein beliebtes Ermittler-Duo, das seit 13 Jahren gemeinsam vor der Kamera steht. Die Beziehung zwischen den beiden Schauspielern geht jedoch über die berufliche Ebene hinaus. Neuhauser offenbarte auf dem roten Teppich des Deutschen Filmpreises, dass sie und Krassnitzer mehr als nur Kollegen seien.

Die Schauspielerin schwärmte von der tiefen Verbundenheit, die sie mit Krassnitzer teilt, und sprach von einer echten Freundschaft und Seelenverwandtschaft. Diese enge Beziehung zeige sich nicht nur während der Dreharbeiten, sondern auch abseits der Kamera. Krassnitzer selbst betonte ebenfalls die bedeutsame Freundschaft zu Neuhauser und beschrieb ihre Verbindung als so groß und elementar, dass er sie kaum in Worte fassen könne.

Trotz der starken Bindung zwischen den beiden "Tatort"-Stars haben sie sich stets gegen eine romantische Entwicklung der Beziehung zwischen ihren Charakteren in der Krimiserie gewehrt. Sie möchten beweisen, dass tiefe Freundschaft auch ohne eine romantische Komponente existieren kann. Dies zeigt, dass ihre Verbundenheit authentisch ist und nicht durch inszenierte Liebesgeschichten vor der Kamera beeinflusst wird.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"