ChronikPolitikWien

Proeuropäische Kräfte im EU-Parlament: Grüne/Waitz & Schilling warnen vor demokratiefeindlichen Entwicklungen in der ID-Fraktion

Das alarmierende Zusammenspiel von Rechtsradikalismus im EU-Parlament: Grüne/Waitz & Schilling fordern proeuropäische Kräfte zur Handlung auf.

In einer kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung haben die Grünen/Waitz & Schilling einen dringenden Appell an proeuropäische Kräfte im EU-Parlament gerichtet, demokratiefeindliche Entwicklungen ernst zu nehmen. Die Aussage betont, dass der Ausschluss der AfD-Abgeordneten aus der ID-Fraktion nicht dazu führen wird, dass die Fraktion weniger gefährlich ist. Vielmehr wird darauf hingewiesen, dass die gesamte ID-Fraktion durch eine antieuropäische und antidemokratische Haltung geprägt ist und potenziell im rechtsextremen Milieu anzusiedeln ist.

Thomas Waitz, Chef der europäischen Grünen Partei, äußerte sich besorgt über die Entwicklung und betonte, dass es nicht ausreicht, lediglich die AfD-Abgeordneten auszuschließen, um das Problem zu lösen. Es wird darauf hingewiesen, dass die ID-Fraktion weiterhin eine gefährliche rechte Haltung vertritt, zu der auch die FPÖ gehört. Lena Schilling, Spitzenkandidatin der Grünen, ergänzte diese Ansicht und appellierte an proeuropäische Kräfte, gemeinsam gegen rechtsextreme Hetze im EU-Parlament vorzugehen.

Als Reaktion auf die aktuellen Entwicklungen betont Lena Schilling die Wichtigkeit, eine gemeinsame Front gegen rechtsextreme und demokratiefeindliche Ideologien aufzubauen. Sie unterstreicht die Bedeutung, sich klar gegen jegliche Form von nationalistischer, antieuropäischer und Putin-freundlicher Haltung zu positionieren, um die Grundwerte Europas zu schützen.

Die Aussage der Grünen/Waitz & Schilling verdeutlicht die Dringlichkeit, demokratiefeindlichen Tendenzen innerhalb des EU-Parlaments entgegenzutreten und gemeinsam für ein starkes und geeintes Europa einzustehen. Die Zusammenarbeit proeuropäischer Kräfte wird als entscheidend angesehen, um extremistischen Strömungen entgegenzuwirken und die europäischen Werte zu verteidigen.



Quelle: Die Grünen / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"