WienWirtschaft

Neue Studie enthüllt Zukunftstrends im österreichischen Tourismus – Pressekonferenz am 22. Mai 2024

"Exploring the Future of Austrian Tourism: Unveiling the Summer Potential Study 2024 at the Österreichische Tourismustag (ÖTT) Press Conference"

Ich öffnete meinen Kalender und markierte den 22. Mai 2024 als einen Tag, auf den ich mich besonders freute. An diesem Tag würde ich an einer Pressekonferenz im Austria Center Vienna teilnehmen, die im Rahmen des Österreichischen Tourismustages stattfinden würde.

Die Pressekonferenz, die unter dem Motto "Fahrplan in die Zukunft" stand, war ein wichtiger Bestandteil dieser bedeutenden Veranstaltung. Als ich die Pressemitteilung las, war ich gespannt auf die Präsentation der Sommerpotenzialstudie 2024 für den österreichischen Tourismus. Die Möglichkeit, Einblicke in die wichtigsten Megatrends der Branche zu erhalten, weckte mein Interesse und meine Neugierde.

Die Gesprächspartnerinnen und -partner für die Pressekonferenz waren hochkarätig. Von Susanne Kraus-Winkler, der Staatssekretärin für Tourismus im Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft, über Robert Seeber, den Bundesspartenobmann für Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Österreich, bis hin zu Astrid Steharnig-Staudinger, der Geschäftsführerin der Österreich Werbung, versprachen sie eine informative und spannende Diskussion über die Zukunft des Tourismus in Österreich.

Die Details für die Pressekonferenz waren klar und präzise in der Pressemitteilung aufgeführt. Sie würde am 22. Mai 2024 um 9:00 Uhr in der Business Lounge des Austria Center Vienna stattfinden. Die Adresse, Bruno-Kreisky-Platz 1 in 1220 Wien, war mir bereits vertraut, da ich schon öfter Veranstaltungen dort besucht hatte.

Nach der Pressekonferenz würde ich die Gelegenheit haben, den Österreichischen Tourismustag 2024 zu besuchen. Ich war gespannt auf die innovativen Ansätze, die inspirierende Keynote des österreichischen Star-Designers Stefan Sagmeister und den offiziellen Launch der ÖW-Zukunftsinitiative "Change Tourism Austria". Es versprach ein Tag voller Einblicke, Interaktionen und faszinierender Innovationen zu werden.

Die Pressekonferenz und der Tourismustag insgesamt waren für mich eine einzigartige Möglichkeit, nicht nur fachliche Informationen zu erhalten, sondern auch ein tieferes Verständnis für die Zukunft des Tourismus in Österreich zu entwickeln. Ich freute mich auf die persönlichen Erfahrungen, die ich an diesem Tag sammeln würde, und war dankbar dafür, Teil dieser spannenden Veranstaltung sein zu dürfen.



Quelle: Österreich Werbung / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"