Wien

Energieautarker Karmelitermarkt: Wien Energie rüstet traditionellen Wiener Markt mit Photovoltaikanlage und Energiespeicher aus

Der Karmelitermarkt, einer der traditionellen Wiener Märkte im 2. Bezirk, wird zum ersten energieautarken Markt Europas aufgerüstet. Wien Energie und die Marktamtsabteilung MA59 haben in Kooperation eine Photovoltaikanlage und ein Speichersystem installiert, um das Marktamtsgebäude im Falle eines großflächigen Stromausfalls für mehrere Stunden autonom mit Strom versorgen zu können. Die installierte Leistung der Photovoltaikanlage beträgt rund 20 Kilowattpeak.

Lokale Produktion und Unabhängigkeit sind für den Karmelitermarkt von großer Bedeutung. Mit der eigenen Photovoltaik-Anlage und dem Speichersystem wird nun auch bei der Energieversorgung auf lokale Ressourcen gesetzt. Peter Hanke, Stadtrat für Wirtschaft, Finanzen und Wiener Stadtwerke, betont die Verbindung von technologischem Fortschritt und den Werten der Markt-Kund*innen. Märktestadträtin Ulli Sima freut sich darüber, dass das Marktamt mit der energieautarken Versorgung des Karmelitermarkts seine Infrastruktur umweltfreundlich gestaltet und somit dem ökologischen Selbstverständnis gerecht wird.

Energiespeicher spielen eine wichtige Rolle in der Energiewende. Sie gleichen die Volatilität der erneuerbaren Energien aus und ermöglichen es, den erzeugten Strom optimal zu nutzen. Karl Gruber, Geschäftsführer von Wien Energie, betont die Vorzeigefunktion des Karmelitermarkts als Beispiel für die Energiewende.

Als Versorger im Falle eines Blackouts und als Informationszentrum für die Bevölkerung setzt das Marktamt zusätzlich zur Photovoltaikanlage die Möglichkeit um, ein Stromaggregat anschließen zu können, um die kritische Infrastruktur am Markt mit Strom zu versorgen.

Die Photovoltaikanlage am Karmelitermarkt besteht aus 44 Modulen und erwartet eine Stromerzeugung von etwa 15.300 kWh pro Jahr. Dadurch können rund 8 Tonnen CO2 jährlich eingespart werden. Das Marktamt wird seiner Verantwortung gerecht und hat zusätzlich zur Photovoltaikanlage die Kapazität, ein Stromaggregat anzuschließen, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

Nachfolgend sind die Eckdaten der Photovoltaikanlage und des Speichers am Karmelitermarkt aufgelistet:

- Installierte Leistung: rund 20 kWp
- Solarfläche: 75m2
- Dachfläche: 235m2
- Anzahl der Module: 44
- Speicherkapazität: 15 kWh
- Inbetriebnahme: Mai

Das Marktamts-Telefon unter der Wiener Telefonnummer 4000 - 8090 gibt weitere Informationen. Es ist von Montag bis Freitag zwischen 7:30 und 21 Uhr, Samstag zwischen 8 und 18 Uhr und Sonntag zwischen 9 und 15 Uhr besetzt.



Quelle: Stadt Wien

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"