Wien

Ein Abend voller Nestroy: Hommage an den berühmten Dramatiker im Bezirksmuseum Leopoldstadt

Mit einer liebevoll arrangierten Hommage an Johann Nestroy (1801 – 1862) unterhalten erfahrene Künstler*innen am Mittwoch, 15. Mai, ab 18.30 Uhr, im Bezirksmuseum Leopoldstadt (2., Karmelitergasse 9) das Publikum. Im Rahmen einer „Literarisch-musikalischen Lesung“ präsentieren Christine Renhardt (Rezitationen), Rudi Hausmann (Rezitationen) und Rosemarie Radtke (Akkordeon) den Besucher*innen eine feine „Collage“ aus 9 Nestroy-Stücken.

Das Motto der garantiert vergnüglichen Veranstaltung lautet „Einen Jux wollen wir Euch machen“. Kurzweilige Monologe und Dialoge sowie passende Musik erinnern an das Wirken des Dramatikers, Schauspielers, Sängers und Theater-Direktors Nestroy. Vom „Talisman“ und dem „Zerrissenen“ bis zur „Höllenangst“ hat das Programm vielerlei Facetten. Der Eintritt ist frei. Spenden für das Museum sind willkommen. Eine Reservierung ist nicht nötig.

Das Bezirksmuseum Leopoldstadt, in dem die Veranstaltung stattfindet, ist ein wichtiges kulturelles Zentrum des 2. Bezirks. Es ist ein Ort, an dem die Geschichte und Kultur des Bezirks aufbewahrt und präsentiert wird. Das Museum verfügt über eine Dauer-Ausstellung, in der die Besucher die Geschichte und Entwicklung des Bezirks kennenlernen können. Darüber hinaus gibt es regelmäßig Sonder-Dokumentationen zu verschiedenen Themen, Kunst- und Kultur-Projekte sowie Events wie die "Literarisch-musikalische Lesung" zu Ehren von Johann Nestroy.

Johann Nestroy war ein prominenter österreichischer Mime, Sänger, Autor und Prinzipal, der im 19. Jahrhundert aktiv war. Er ist bekannt für seine satirischen Werke und seine Beiträge zur Entwicklung des österreichischen Theaters. Nestroy schrieb und spielte in zahlreichen Stücken, darunter "Der Talisman", "Der Zerrissene" und "Die Höllenangst". Seine Werke sind bis heute beliebt und werden regelmäßig aufgeführt.

Die Künstler*innen Christine Renhardt, Rudi Hausmann und Rosemarie Radtke sind erfahrene und talentierte Künstler*innen, die für ihre beeindruckenden Darbietungen bekannt sind. Christine Renhardt ist eine renommierte Schauspielerin, Rudi Hausmann ein bekannter Vortragskünstler und Rosemarie Radtke eine talentierte Musikerin.

Die Veranstaltung findet im Herzen der Leopoldstadt statt, einem lebendigen und multikulturellen Bezirk von Wien. Das Bezirksmuseum Leopoldstadt ist ein wichtiger Anlaufpunkt für Kulturinteressierte und ein Ort, der die Geschichte und Kultur des Bezirks bewahrt und präsentiert.

Interessierte können weitere Informationen über das Bezirksmuseum Leopoldstadt, einschließlich der Öffnungszeiten, Dauer-Ausstellung, Sonder-Dokumentationen, Kunst- und Kultur-Projekte, auf der Webseite www.bezirksmuseum.at finden. Weitere Informationen über Johann Nestroy, Christine Renhardt, Rudi Hausmann und Rosemarie Radtke sind auf den jeweiligen Websites verfügbar.

Tabelle:

| Künstler | Webseite |
|---------------|----------------------------------------|
| Christine Renhardt | www.renhardt.bplaced.net |
| Rudi Hausmann | www.rudihausmann.blogspot.com |
| Rosemarie Radtke | www.triobagage.at/musikerinnen.html |
| Johann Nestroy | Wien Geschichte Wiki |
| Bezirksmuseum Leopoldstadt | www.wien.gv.at/bezirke/leopoldstadt/ |

(red)



Quelle: Stadt Wien

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"