Wien

Das EODC Forum 2024: Anwendungspotential von Satellitendaten für urbane Transformationen

Ein Jahrzehnt Innovation in der Erdbeobachtung wird gefeiert: Dieses Jahr findet das EODC Forum 2024 des Earth Observation Data Centre am 10. und 11. Juni im Kuppelsaal der TU Wien statt. In Zusammenarbeit mit der UIV Urban Innovation Vienna GmbH, der Klima- und Innovationsagentur der Stadt Wien und einem Unternehmen der Wien Holding, präsentiert die Veranstaltung innovative Formate mit einem starken Fokus auf Anwendungsorientierung.

Ein Highlight des EODC Forums ist das Barcamp, bei dem Städte, Gemeinden, Forschung und Wirtschaft zusammenkommen, um datengestützte Lösungen für urbane Herausforderungen zu diskutieren. Satellitendaten liefern umfassende Informationen über Klima, Vegetation, Bodenbeschaffenheit und mehr, die für fundierte Lösungen in städtischen Kontexten unerlässlich sind. Das Ziel ist es, neue Partnerschaften zu schaffen und innovative Formate einzusetzen, um die Stadtverwaltung Wiens zukunftsfähig zu machen.

Die Kooperation mit der UIV Urban Innovation Vienna GmbH ermöglicht es dem EODC, sein zehnjähriges Bestehen zu nutzen, um seinen Horizont zu erweitern und eine noch breitere Basis an Expertise und Interessenten anzusprechen.

Die Zusammenarbeit entstand im Rahmen des Innovationslabors "Vienna Geospace Hub", das von der UIV Urban Innovation Vienna GmbH im Auftrag der Stadt Wien betrieben wird und von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gefördert wird. Das Innovationslabor nutzt Erdbeobachtungsdaten, um klimaneutrale und resilientere Städte zu entwickeln.

Das EODC Forum 2024 wird zu seinem 10-jährigen Bestehen unter anderem von hochrangigen Gästen wie Bundesministerin Leonore Gewessler für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, Bundesminister Martin Polaschek für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Rektor Jens Schneider von der TU Wien und CIO Klemens Himpele von der Stadt Wien eröffnet.

Das EODC bietet eine leistungsfähige IT-Infrastruktur zur Speicherung und Verarbeitung von Erdbeobachtungsdaten und entwickelt fortschrittliche Softwarelösungen für den Datenzugriff und die Erstellung hochwertiger Produkte. Es ist in zahlreichen nationalen und internationalen Projekten aktiv, darunter das Global Flood Monitoring (GFM)-Aktivität des EC Copernicus Emergency Service und das Copernicus Climate Change Service (C3S2). Das EODC spielt auch eine wichtige Rolle in der ESA-Projekt openEO Platform und der ESA Green Transition Austria Initiative und arbeitet als Auftragnehmer am Aufbau des EC Destination Earth Data Lake-Dienstes unter der Leitung von EUMETSAT.

Während des EODC Forum 2024 wird das 10-jährige Jubiläum des EODC gefeiert und sowohl vergangene innovative Entwicklungen als auch aktuelle und zukünftige Herausforderungen im Bereich der Erdbeobachtung und Geodatenverarbeitung diskutiert.

Zusätzlich zur Veranstaltungsbeschreibung sind auch Details zum EODC Forum 2024 angegeben. Die Veranstaltung findet am 10. und 11. Juni 2024 im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien statt. Interessierte können sich anmelden und weitere Informationen auf der Webseite des EODC einholen.

Die UIV Urban Innovation Vienna GmbH, ein Unternehmen der Wien Holding, treibt nachhaltige Veränderungsprozesse in der Stadt voran und gestaltet innovative Prozesse für politische Entscheidungsträger. Das Innovationslabor "Vienna Geospace Hub" wird von der UIV im Auftrag der Stadt Wien betrieben und von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft gefördert. Es unterstützt die Entwicklung klimaneutraler Städte durch Technologie- und Innovationslösungen.

Im Folgenden finden Sie eine Tabelle mit relevanten Informationen:

| Datum | 10. und 11. Juni 2024 |
|------------------------|--------------------------------|
| Veranstaltungsort | Kuppelsaal Technische Universität Wien, Karlsplatz 13, 1060 Wien |
| Anmeldung und Details | EODC Forum 2024 (10-11. Juni 2024): Übersicht · EODC Events (Indico) |

Diese Zusammenarbeit zwischen dem EODC und der UIV Urban Innovation Vienna GmbH verdeutlicht das Potenzial der Anwendung von Satellitendaten in Wien. Die Veranstaltung bietet eine Plattform für den Austausch von Expertise und die Entwicklung konkreter Lösungen für städtische Herausforderungen. Als regionaler Redakteur aus Wien ist es wichtig, über solche Veranstaltungen zu berichten, da sie das Bewusstsein für die Möglichkeiten der Erdbeobachtung und Geodatenverarbeitung schärfen und dazu beitragen können, Wien zu einer zukunftsfähigen und nachhaltigen Stadt zu machen.



Quelle: Stadt Wien

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"