Wien

Belvedere Art Award 2024: Rabbya Naseer als Preisträgerin gekürt

Die Überraschende Kunstwelt von Rabbya Naseer: Gewinnerin des Belvedere Art Award 2024

Die international renommierte Künstlerin Rabbya Naseer wurde von der Jury des Belvedere Art Award 2024 als Preisträgerin ausgewählt. Die Nominierungsjury, bestehend aus namhaften Persönlichkeiten wie Anette Baldauf und Robert Gabris, hatte insgesamt zehn Künstler*innen nominiert, darunter Rabbya Naseer. Die Auswahljury verkündete am 13. Mai 2024 ihre Entscheidung, den begehrten Kunstpreis an Naseer zu verleihen.

Die Jury lobte Rabbya Naseers beeindruckende künstlerische Qualität und ihre besondere Methodik. Ihr Werk schaffe einen intimen Raum, in dem sie gemeinsam mit dem Publikum die Ökonomie der Zeit thematisiere. Durch ihre prozessbasierte Praxis hinterfrage Naseer die Modalitäten von Repräsentation und Sichtbarkeit im zeitgenössischen Kunstsystem und in der Gesellschaft. Sie erforsche Unsichtbarkeit, um temporäre Strukturen und Freiräume zu erkunden. Die Künstlerin reflektiere unmittelbare Kontexte und Situationen als Geschichtenerzählerin und schaffe mit einer besonderen Form der Poesie bleibende Spuren.

Rabbya Naseer, im Jahr 1984 in Rawalpindi, Pakistan geboren, lebt und arbeitet heute in Wien und Lahore. Sie studierte am National College of Arts in Lahore und absolvierte ihren Master in Kunstgeschichte, Theorie und Kritik am School of the Art Institute in Chicago. Naseer ist für ihre interdisziplinäre und kollaborative Praxis bekannt, besonders in Zusammenarbeit mit Hurmat ul Ain. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit lehrt sie an renommierten Institutionen weltweit und nimmt derzeit am PhD-Programm an der Akademie der bildenden Künste Wien teil. Ihre Werke wurden international in verschiedenen Ländern ausgestellt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"