Wien

19 Freibäder und 11 Familienbäder öffnen für neue Badesaison – Wiener Bäder bieten abwechslungsreiches Programm

19 Freibäder und 11 Familienbäder in Wien öffnen für die neue Badesaison. Der Vizebürgermeister und Bäderstadtrat Christoph Wiederkehr, zusammen mit dem Abteilungsleiter der MA 44, Hubert Teubenbacher, haben das Kongreßbad besucht, in dem umfangreiche Energiesparmaßnahmen umgesetzt wurden. Die Wiener Bäder sind stolz darauf, Vorreiter im Bereich Nachhaltigkeit und Innovation zu sein und somit einen wichtigen Beitrag für ein klimafreundliches Wien zu leisten.

Im Rahmen von Energie-Einspar-Contracting-Projekten werden Energie- und Wassersparmaßnahmen in den Wiener Bädern umgesetzt. Das Kongreßbad wurde als 17. Bad in diese Projekte einbezogen. Es wurden drei Luft-Wasser-Wärmepumpen installiert, die für die Beckenerwärmung sorgen, sowie eine neue Photovoltaikanlage mit 613 m² Fläche und 133 kWp Leistung. Dadurch können pro Jahr 98% Fernwärme und 61% Wasserverbrauch eingespart werden, was etwa 40 Tonnen CO2 entspricht.

Im Rahmen des Bäderbauprogramms 2030 gibt es bereits zahlreiche abgeschlossene Projekte, darunter die Errichtung von Wasserspielgärten, Sportplätzen und Beachvolleyballplätzen in verschiedenen Bädern. Derzeit werden neue Schwimmhallen gebaut, unter anderem im Simmeringer Bad und im Großfeldsiedlungsbad.

In diesem Jahr wird es auch wieder ein abwechslungsreiches Angebot an Kinderprogrammen und Schwimm- und Sportkursen in den Wiener Bädern geben. Zusätzlich wird die Wiener Gesundheitsförderung Mitmachaktionen und Informationen zu den Themen Bewegung, Ernährung und Gesundheit anbieten.

Es wird auch kulturelle Veranstaltungen in einigen Bädern geben, darunter Theateraufführungen, Konzerte und Lesungen. Zudem werden Kinderschwimmkurse in den Hallenbädern und spezielle Wassergewöhnungskurse in den Familienbädern angeboten.

Die Badesaison endet am 15. September. Es gibt verschiedene Ermäßigungen und Tarife für Kinder, Jugendliche, Senior*innen und bestimmte Personengruppen. Weitere Informationen sind auf der Website wien.gv.at/baeder oder telefonisch unter der Bäder-Info-Nummer 01 60112/8044 erhältlich.

Hier ist eine Tabelle mit den bereits umgesetzten Projekten im Rahmen des Bäderbauprogramms 2030:

Bad Umgesetzte Projekte
Jörgerbad Errichtung eines Wasserspielgartens und Flächenerweiterung im Freibereich
Hallenbad Brigittenau Errichtung eines Wasserspielgartens im Freibereich
Hallenbad Floridsdorf Errichtung eines Wasserspielgartens im Freibereich
Ottakringer Bad Errichtung von Sportplätzen zur Mehrfachnutzung
Strandbad Alte Donau Erneuerung des Badesteges
Strandbad Gänsehäufel Erneuerung des Wellenbeckens in Edelstahlausführung
Strandbad Gänsehäufel Errichtung von drei weiteren Beachvolleyballplätzen
Simmeringer Freibad Errichtung neuer Kinderbecken
Ottakringer Bad Erneuerung des Vorplatzes
Jörgerbad Herstellung der Barrierefreiheit
Großfeldsiedlungsbad Errichtung von Sportplätzen für Fußball, Beachvolleyball und Basketball
Schafbergbad Errichtung von zwei weiteren Beachvolleyballplätzen
Schafbergbad Erneuerung der Wasserrutsche
Angelibad Erneuerung des Fußball- und Basketballplatzes
Brigittenauer Bad Errichtung eines Außenbeckens
Simmeringer Bad Bauarbeiten für eine zweite Schwimmhalle
Donaustädter Bad Erneuerung des Daches
Großfeldsiedlungsbad Fertigstellung der zweiten Schwimmhalle
Gänsehäufel Sanierung der Turmkabinen
Familienbad Reinlgasse Erneuerung der Wasserrutsche
Angelibad Herstellung eines barrierefreien Wasserzugangs


Quelle: Stadt Wien

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"