Vorarlberg

Schwerer Unfall in der Nähe von Hittisau: 16-jähriger Mopedlenker aus Deutschland schwer verletzt

Unfall auf der L5: Mopedlenker aus Deutschland schwer verletzt in Hittisau

Am Samstagnachmittag wurde ein 16-jähriger Mopedlenker aus Deutschland in Hittisau schwer verletzt, als sein Moped mit einem Auto kollidierte. Die Polizei berichtete, dass das Moped beim Überholen in ein Auto krachte, das sich auf der L5 in Richtung Hittisau befand und nach links abbiegen wollte. Während der Lenker über das Auto geschleudert wurde, blieb der Autofahrer unverletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 14:30 Uhr, als zwei Mopedlenker aus Deutschland von Balderschwang kommend unterwegs waren. Nachdem sie ein Auto überholt hatten, das nach der Völkenbrücke links abbiegen wollte, kam es zur Kollision. Einer der Mopedlenker konnte knapp an dem abbiegenden Auto vorbeifahren, während der andere in die linke Seite des Autos krachte. Der 16-jährige Mopedlenker wurde bei dem Zusammenstoß über das Auto geschleudert und erlitt schwere Verletzungen, die eine Lufttransport per Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Feldkirch erforderlich machten.

Die genauen Umstände des Unfalls werden noch von den Behörden untersucht. Die Polizei gab an, dass der Autofahrer unverletzt blieb. Es bleibt abzuwarten, ob weitere Informationen zu den Ursachen des Vorfalls ans Licht kommen werden.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"