Vorarlberg

Langen Nacht der Partizipation: Demokratische Spannungsfelder beleuchtet

Die Lange Nacht der Partizipation: Ein Blick hinter die Kulissen von Beteiligungskultur in Vorarlberg.

Am 16. Mai 2024 findet bereits zum fünften Mal die Lange Nacht der Partizipation statt. Die Veranstaltung, die von 17:00 bis 21:30 Uhr in der Polytechnischen Schule in Dornbirn stattfindet, bietet Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, sich anzumelden. Wolfgang Weber aus Dornbirn wird als Key-Note-Speaker Einblicke in demokratische Spannungsfelder geben. Dabei wird beleuchtet, wie sich Beteiligungskultur und -struktur im Laufe der Zeit verändert haben und wo noch Handlungsspielräume bestehen. Diese Veranstaltung ermöglicht es, 36 Beteiligungsprojekte in drei Runden kennenzulernen. Landeshauptmann Markus Wallner betont die Bedeutung dieser Nacht als Gelegenheit, neue Projekte zu entdecken und sich zu vernetzen.

Vorarlberg betrachtet Mitbestimmung und Mitgestaltung als entscheidend für eine hohe Lebensqualität. Schon 2013 wurde in der Landesverfassung ein Bekenntnis zur partizipativen Demokratie abgelegt. Studien zeigen, dass gut gelebte Beteiligungsprozesse positive Auswirkungen haben: Menschen fühlen sich weniger machtlos, das Vertrauen in das politische System steigt, es entsteht ein Gemeinschaftsgefühl und politische Entscheidungen werden transparenter.

Die Lange Nacht der Partizipation bietet auch Raum für 36 Beteiligungsprojekte, die sich erstmals in drei Runden präsentieren. In jeder Runde haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, zwölf Projekten zuzuhören und sich frei zwischen verschiedenen Räumen zu bewegen. Die Themen der Projekte reichen von Umwelt und Kultur über Jugend bis hin zu Open Innovation – darunter die "Aufblüherei – Begegnungsraum Garten", die "IFM Bike Base", "Faktor D – Mission: Generation Mitgestaltung" und der Kindergemeinderat Meran.

Die Lange Nacht der Partizipation ist ein gemeinsames Projekt des Büros für Freiwilliges Engagement und Beteiligung (FEB), der FH Vorarlberg, der Stadt Dornbirn, dem Verein Jugend Dornbirn, der IKB sowie der Polytechnischen Schule Dornbirn. Weitere Informationen zu den 36 Projekten sind auf der Website www.langenachtderpartizipation.at verfügbar. Interessierte haben dort auch die Möglichkeit, sich zur Teilnahme am 16. Mai anzumelden.

https://fleischundco.at/

Kontaktdaten:
Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung (FEB)
T +43 5574 511 20108
beteiligung@vorarlberg.at

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"