Vorarlberg

Landeswettbewerb PTS: Jugendliche zeigen ihr Können in fünf Fachbereichen

Entdecken Sie die talentierten Jugendlichen der Polytechnischen Schulen in Vorarlberg!

Im Rahmen der diesjährigen Landeswettbewerbe der Polytechnischen Schulen (PTS) in Vorarlberg präsentieren 68 Jugendliche in den Fachbereichen Bau, Holz, Metall, Elektro und Handel & Büro ihre erlernten Fähigkeiten. Die PTS spielen eine bedeutende Rolle im Übergang von der Schule ins Berufsleben und bereiten die Schülerinnen und Schüler umfassend auf ihre Zukunft vor. Mit hervorragenden Leistungen bei den Wettbewerben besteht die Hoffnung auf vielversprechende Nachwuchstalente, die von der Wirtschaft dringend benötigt werden.

Etwa 25 Prozent der Pflichtschulabsolventinnen und -absolventen in Vorarlberg entscheiden sich nach der 8. Schulstufe für den Wechsel in eine Polytechnische Schule. Die Qualität der heimischen Schulen wird durch diese stabile Quote bestätigt. An den elf PTS-Standorten in Vorarlberg werden aktuell 1.062 Schülerinnen und Schüler in 75 Klassen unterrichtet. Die einjährige Ausbildung an der PTS dient den Jugendlichen zur Orientierung, zum Lernen und zur persönlichen Entwicklung. Durch eine Vielzahl von Fachrichtungen können sie ihre Interessen und Fähigkeiten entdecken und entsprechend vertiefen.

Ein erfolgreiches Schuljahr an der PTS eröffnet Absolventinnen und Absolventen vielfältige Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung, wie etwa die duale Ausbildung, die Berufsreifeprüfung oder den Einstieg in berufsbildende mittlere oder höhere Schulen. Die PTS ist ein langjähriger Partner der heimischen Wirtschaft und Industrie und spielt eine essentielle Rolle zur Sicherung des Arbeits- und Wirtschaftsstandorts Vorarlberg. Die gute Zusammenarbeit zwischen PTS und Wirtschaft zeigt sich bei den alljährlichen Landeswettbewerben, die vom 23. April bis 6. Mai 2024 stattfinden und von der Vorarlberger Wirtschaftskammer unterstützt werden.

Die Landeswettbewerbe ermöglichen nicht nur einen Einblick in die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten an den PTS und das hohe Niveau des Unterrichts, sondern motivieren auch die Jugendlichen und tragen zur Qualitätssicherung bei. Die Teilnehmenden haben nur wenige Stunden Zeit, um die gestellte Aufgabe zu lösen, bevor sie von einer Fachjury bewertet wird. Die Siegerehrung ist für den 13. Mai 2024 im Landhaus in Bregenz geplant, wo die Landesmeisterinnen und Landesmeister aus den fünf Fachbereichen gekürt werden, um Vorarlberg bei den Bundeswettbewerben zu vertreten. Dabei kommt den Polytechnischen Schulen eine zentrale Rolle zu, um die Jugendlichen bestmöglich auf eine berufliche Zukunft vorzubereiten.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"