Vorarlberg

Krems zieht ins Halbfinale ein: Bregenz scheitert in Verlängerung

Krems triumphiert über Bregenz: Ein unerwartetes Ende für die Handballsaison.

Für Bregenz Handball endete die Saison mit einer knappen Niederlage im Viertelfinalspiel gegen den Gegner Krems. Trotz eines engagierten Auftritts und einem hart umkämpften Ausgleich in der regulären Spielzeit konnten sich die Bregenzer nicht gegen ihre Konkurrenten durchsetzen. Am Ende mussten sie sich in der Verlängerung geschlagen geben, was das Ausscheiden aus den Play-offs der österreichischen HLA Meisterliga bedeutete.

Trainer Marko Tanaskovic betonte, dass es in der Saison auch viele positive Momente gab, darunter das Erreichen des Viertelfinals im EHF European Cup. Dennoch zeigte er sich enttäuscht über das Ausscheiden und lobte gleichzeitig die Leistung des Gegners Krems. Torwart Ralf Patrick Häusle wies auf fehlendes Selbstvertrauen hin, das in den letzten Wochen zum Tragen kam und nun aufgearbeitet werden müsse.

Im Halbfinale der HLA Meisterliga wird Krems nun auf Alpla HC Hard treffen. Hard sicherte sich den Einzug ins Halbfinale mit einem überzeugenden Sieg gegen den SC Ferlach. Das Halbfinalduell zwischen Krems und Hard verspricht daher eine spannende Auseinandersetzung um den Einzug ins Finale. Das erste Spiel der Serie wird am 18. Mai in der Sporthalle am See stattfinden.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"