Vorarlberg

Kletter-Mäxle im Garten: Platzsparende Lösung für mehr Pflanzenfreude

Kletternde Pflanzen für wenig Platz: Die ideale Lösung für mehr Grün im Garten

Die Eisheiligen sind vorbei und es ist Zeit, wärmeliebende Pflanzen in den Garten zu bringen. Für Menschen mit begrenztem Platz bieten kletternde Pflanzen eine gute Lösung. Diese Pflanzen können vertikal wachsen und somit Platz sparen. Die Zucchini, auch bekannt als "Klettermax", ist eine beliebte kletternde Pflanze, die hoch wächst und sogar herunterhängen kann.

Um kletternde Pflanzen zu unterstützen, können sie in erhöhte Beete oder Gefäße gepflanzt werden, um Rankpflanzen herunterhängen zu lassen. Eine Kombination aus verschiedenen Erden und Dünger ist wichtig für das gute Gedeihen der Pflanzen. Zudem benötigen sie eine Rankhilfe oder ein Drahtgestell, um richtig zu wachsen. Zucchini, Gurken, Melonen und Kürbisse sind Beispiele für Pflanzen, die klettern können.

Ein sonniger und leicht windiger Standort ist für kletternde Pflanzen wie Zucchini entscheidend, um erfolgreich zu wachsen. Das Verwenden von Schafwolldünger und regelmäßiges Auslichten der Triebe sind wichtige Pflegemaßnahmen. Mit der richtigen Unterstützung und Pflege können kletternde Pflanzen auch auf kleinem Raum gedeihen und eine reiche Ernte ermöglichen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"