Vorarlberg

Gleitschirmpilot überlebt dramatischen Unfall beim Testen des Notschirms

Gleitschirmunfall in Vorarlberg: Dramatischer Test des Notschirms endet in schwerer Verletzung eines 24-Jährigen

24-Jähriger erleidet schwere Verletzungen bei Gleitschirmunfall in Vorarlberg

Am vergangenen Sonntag startete ein 24-jähriger Mann aus Baden-Württemberg beim Flug vom Diedamskopf in Schoppernau als Gleitschirmpilot. Sein Ziel war es, die Auslösung des Notschirms zu testen. Leider verfing sich der Notschirm im Hauptschirm, wodurch der Pilot unkontrolliert und spiralförmig Richtung Boden stürzte.

In der verzweifelten Situation löste der Pilot in geringer Höhe auch seinen zweiten Notschirm aus. Aufgrund der zu geringen Sinkrate und des zu geringen Abstandes zum Boden konnte dieser jedoch nicht mehr vollständig geöffnet werden. Der Mann erlitt schwere Verletzungen beim Aufprall neben dem Landeplatz.

Rettung und weiterer Verlauf

Nach der Erstversorgung vor Ort durch die Rettungskräfte wurde der verletzte Pilot vom Notarzthubschrauber ins Landeskrankenhaus Feldkirch gebracht. Dort werden seine Verletzungen weiter untersucht und behandelt, um ihm bestmögliche Genesungschancen zu bieten.

Gleitschirmunfälle sind keine Seltenheit und erfordern stets eine sorgfältige Planung und Ausführung. Die Sicherheit der Piloten steht hierbei an erster Stelle, und Unfälle wie dieser dienen als Erinnerung an die Risiken, die mit dem Gleitschirmfliegen verbunden sind.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"