Vorarlberg

Fehlerhafte Österreich-Karte in Europawahl-Infobrief: Skandal erreicht dutzende Gemeinden

Kuriose Panne bei Wahlinfo: Wieso fehlen Vorarlberg, Burgenland und Wien auf der Karte?

Ein Infobrief zur Europawahl am 9. Juni mit einer fehlerhaften Österreich-Karte ist derzeit in vielen Gemeinden im Umlauf. Der Fehler wurde zuerst in Villach entdeckt. Auf dem Brief fehlen die Darstellungen von Vorarlberg, Burgenland und Wien. Die verantwortliche Firma bezeichnete den Fehler als „technisch“ bedingt.

Das Foto des fehlerhaften Briefs verbreitete sich zuerst in den Sozialen Medien. Die Stadt Villach griff bei der Versendung der Wahlinfo auf eine steirische Firma zurück, die sich auf Gemeindeverwaltung spezialisiert hat. Laut Berichten haben rund 300 Gemeinden in Österreich diese Form der Wahlinfo erhalten.

Auch in Innsbruck wurden die Wahlinformationen mit der fehlerhaften Österreich-Darstellung verschickt. Eine Stadtsprecherin bestätigte, dass etwa 81.000 Briefe an Haushalte gegangen sind. Ob noch weitere Gemeinden im Bundesland betroffen waren, war zunächst nicht klar. In Niederösterreich wurden keine ähnlichen Fälle gemeldet, da ein anderer Anbieter für die Schreiben in St. Pölten genutzt wurde, wodurch die Landeshauptstadt nicht betroffen war.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"