Tirol

Tirol sperrt Ausweichrouten im Sommer: Urlaubsstau in Österreich

Verkehrsdosiersampeln und Reiseverbote: Tirol setzt Maßnahmen gegen Staus um

Urlauber auf dem Weg nach Italien müssen sich im kommenden Sommer auf Einschränkungen in Tirol vorbereiten. Das österreichische Bundesland plant, wichtige Ausweichrouten zu sperren, um den Durchgangsverkehr in den Ortschaften zu reduzieren. Diese Maßnahme zielt darauf ab, Anwohner vor den Belastungen durch den starken Verkehr zu schützen.

Die Sperrungen werden voraussichtlich die Bereiche Fernpass, Kufstein und Innsbruck betreffen. Der Deutsche Automobilclub ADAC warnt davor, dass die Fahrverbote zu längeren Wartezeiten führen können. Die genauen Termine für die Sperrungen sind noch nicht bekannt, aber es wird erwartet, dass sie an Wochenenden und Feiertagen ab Juni/Juli bis zum 8. September in Kraft treten.

Um sicherzustellen, dass Urlauber, die in Tirol Urlaub machen möchten, passieren können, werden die Navigationsgeräte entsprechend von den Behörden bespielt, um Ausweichrouten zu vermeiden. Polizeikontrollen vor Ort sollen die Einhaltung der Sperrungen sicherstellen. Reisende werden dazu ermutigt, bei Staus auf der Autobahn zu bleiben, da auch die Alternativrouten schnell überlastet sein können.

Zusätzlich zu den Straßensperrungen im Sommer plant Tirol auch, Verkehrsdosierampeln gegen den Ansturm von Skitouristen in der Wintersaison einzusetzen. Dieses System wurde bereits in der vorherigen Saison erfolgreich getestet und wird voraussichtlich auch im kommenden Jahr verwendet werden, um den Verkehrsfluss besser zu steuern.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"