Tirol

Rudolf Häusler wird zum Ehrenbürger ernannt – Festakt in Kematen

Die Feierlichkeiten zum neuen Ehrenbürger von Kematen: Ein Festakt voller Überraschungen und Ehrensalven.

Der ehemalige Bürgermeister von Kematen, Rudolf Häusler, wurde kürzlich im Zuge eines feierlichen Festakts zum Ehrenbürger ernannt. Diese höchste Auszeichnung, die von der Gemeinde vergeben wird, wurde ihm für seine langjährigen Verdienste zuteil. Das feierliche Ereignis fand im Rahmen des traditionellen Kirchenpatroziniums statt und lockte zahlreiche hochrangige Persönlichkeiten wie LHStv. Georg Dornauer, Landesrätin Cornelia Hagele und Landtags-Vizepräsidentin Sophia Kircher nach Kematen. Der Festakt wurde von musikalischen Einlagen der örtlichen Musikkapelle begleitet, während Abordnungen von Feuerwehr, Polizei, Rotes Kreuz und Fußballverein das Event unterstützten. Auch das Wetter spielte mit und sorgte dafür, dass es bis zum Abschluss des Festakts trocken blieb.

Bei der Veranstaltung im gut gefüllten Gemeindesaal hielt der langjährige Wegbegleiter von Rudolf Häusler, Luis Schwarzenberger, eine Laudatio. Er hob hervor, wie der neue Ehrenbürger in seiner Amtszeit Kematen zu einer modernen und blühenden Industrie- und Wirtschaftsgemeinde geformt hat. Besondere Erwähnung fand die Tatsache, dass Häusler während seiner Amtszeit zwei Kapellen neu errichtet hat, was laut Schwarzenberger einen klerikal-politischen Europarekord darstellt. Der Laudator charakterisierte Rudolf Häusler außerdem mit drei Schlagwörtern: als Visionär, Workaholic und Politiker mit "4 H's" (Hirn, Herz, Hand, Humor).

Nachdem Bürgermeister Klaus Gritsch die Ehrenurkunde überreicht hatte und Gratulationen von verschiedenen Persönlichkeiten ausgesprochen wurden, bedankte sich der gerührte Rudolf Häusler in einer emotionalen Ansprache. Er bezeichnete die Feier als eine der intensivsten Stunden seines Lebens und wurde von Standing Ovations des Publikums geehrt. Diese Ernennung zum Ehrenbürger ist eine Anerkennung für sein herausragendes Engagement und seine Verdienste um die Gemeinde Kematen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"