Tirol

Neuer Präsident der ISPOR: Tiroler Experte übernimmt Spitzenposition

Neue Perspektiven für die Gesundheitsökonomie - Der Aufstieg von Professor Uwe Siebert zur ISPOR-Präsidentschaft

Am vergangenen Wochenende wurde Professor Uwe Siebert, Leiter des Departments für Public Health, Versorgungsforschung und Health Technology Assessment (HTA) an der Tiroler Privatuniversität UMIT TIROL, zum Präsidenten der ISPOR gewählt. Die ISPOR ist eine Fachgesellschaft für Health Economics and Outcome Research mit 19.000 Mitgliedern in 110 Ländern weltweit. Diese renommierte internationale Fachgesellschaft spielt eine wesentliche Rolle in der Förderung von Forschung im Bereich der Gesundheitsökonomie und der Ergebnisforschung.

Professor Siebert, der bereits über umfangreiche Erfahrung und Expertise in den Bereichen Public Health und HTA verfügt, wird die Position des Präsidenten für die Periode 2025/2026 innehaben. Seine Wahl ist eine Anerkennung seiner herausragenden Leistungen und seines Engagements für die Weiterentwicklung von Gesundheitssystemen und Forschungsmethoden im Gesundheitswesen.

Die Wahl von Professor Siebert zum Präsidenten der ISPOR unterstreicht die Bedeutung, die seiner Arbeit und seinem Beitrag auf internationaler Ebene beigemessen wird. Seine Führung wird dazu beitragen, die Ziele und Mission der Fachgesellschaft voranzutreiben und Innovationen im Bereich der Gesundheitsökonomie und Ergebnisforschung zu fördern. Wir können gespannt sein, welche Impulse und Entwicklungen Professor Siebert während seiner Amtszeit als Präsident der ISPOR setzen wird.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"