Tirol

Keyword: Fahrverbote Titel: Tirol führt Fahrverbote im Sommer ein

Neue Maßnahmen zur Verkehrskontrolle und -lenkung in Tirol im Sommer 2024

In diesem Sommer plant das Land Tirol erneut, Fahrverbote einzuführen, um den Verkehr zu steuern. Die Fahrverbote sollen an Wochenenden und Feiertagen von 7.00 bis 19.00 Uhr auf bestimmten Abschnitten von Landes- und Gemeindestraßen gelten. Das Hauptziel dieser Maßnahmen ist es, die Anwohnerinnen und Anwohner zu entlasten und die Sicherheit in den Gemeinden zu gewährleisten.

Das Land Tirol erwartet einen hohen Urlaubsverkehr für den Sommer und plant daher erneut Fahrverbote für den Ausweichverkehr auf dem niederrangigen Straßennetz. Diese Maßnahmen basieren auf Erfahrungen aus den Vorjahren und sollen den Umweg- und Ausweichverkehr in ganz Tirol reduzieren. Besonders im Fokus stehen das Seefelder Plateau sowie die Gemeinden Scharnitz, Seefeld, Leutasch und Reith bei Seefeld, wo eine deutliche Zunahme des Ausweichverkehrs von und nach Deutschland verzeichnet wurde.

Zusätzlich zu den bereits bekannten Fahrverboten gibt es dieses Jahr auch neue Abschnitte und Dosierampeln als Teil des Fernpass-Pakets. Ein neues Fahrverbot für den Ausweichverkehr wurde im Bezirk Imst eingeführt, um Durchreisende daran zu hindern, durch das Nassereither Ortgebiet zu fahren. Die Fahrverbote gelten an bestimmten Zeiten an Wochenenden und Feiertagen und beinhalten auch Kontrollen durch die Polizei und vom Land Tirol bestellte Sicherheitsorgane.

Das Land stellt über 287.000 Euro für die Überwachung der Fahrverbote zur Verfügung. Die Verantwortlichen betonen, dass der Verkehr in Tirol eine große Herausforderung darstellt und die Gesundheit der Menschen, die Umwelt und die Infrastruktur belastet. Daher sei es wichtig, aktiv Maßnahmen zu ergreifen, um das Verkehrsaufkommen langfristig zu steuern und zu reduzieren. In verschiedenen Bezirken wie Innsbruck-Land, Innsbruck-Stadt, Imst, Reutte und Kufstein gelten spezifische Fahrverbote an bestimmten Tagen während des Sommers.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"