Tirol

Innovation in der Baubranche: Vormontierte Sanitärwände und Fertigbäder im Trend bei Huter Geberit

Innovative Lösungen für die Baubranche: Das Aufkommen des Fertigteilbads

Das Fertigteilbad wird zunehmend zum Trend in der Baubranche, als Reaktion auf den Fachkräftemangel. Die Firma Huter Geberit aus Matrei am Brenner produziert vormontierte Sanitärwände und Fertigbäder, was zu vollen Auftragsbüchern führt. An ihrem Standort werden Montageelemente für WCs, Waschbecken und komplette Sanitärwände hergestellt und als Ganzes an Baustellen geliefert und installiert.

Obwohl die Idee vorinstallierter Badezimmer nicht neu ist, gewinnt sie aufgrund des Fachkräftemangels an Beliebtheit. Großprojekte bestellen vermehrt komplett fertig vorinstallierte Bäder, wobei jährlich zwischen 700 und 800 Fertigbäder aus der Matreier Produktionsstätte geliefert werden. Geberit Huter ist Teil des Schweizer Konzerns Geberit und sieht in Fertigbädern die Zukunft des Wohnungsbaus in Kombination mit industrieller Vorfertigung.

Geschäftsführer Wolfgang Büstrow prognostiziert eine positive Zukunft für Fertigbäder, mit vollen Auftragsbüchern bis ins Jahr 2025. Die Hauptabsatzmärkte für die in Tirol produzierten Sanitärprodukte sind Österreich, Deutschland und die Schweiz. Trotz verschiedener Krisen in den letzten Jahren verzeichnet das Unternehmen keinen Umsatzrückgang und erwirtschaftet derzeit rund 28 Millionen Euro Umsatz pro Jahr in Matrei.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"