Tirol

Feuerwehr rettet Entenküken in Jochberg: Ungewöhnlicher Einsatz am Montag

Feuerwehr rettet Entenkücken aus Loch: Ungewöhnlicher Einsatz erfordert unkonventionelle Maßnahmen

Am Montag ereignete sich in Jochberg im Bezirk Kitzbühel eine ungewöhnliche Rettungsaktion, als acht Entenküken in Not gerieten. Die kleinen Küken fielen 1,5 Meter tief in ein Loch unter einem Weiderostgitter und konnten sich aus eigener Kraft nicht befreien. Glücklicherweise wurde ein aufmerksamer Anrainer auf die aufgeregten Schreie der Entenmutter aufmerksam und alarmierte sofort die Freiwillige Feuerwehr.

Rettung mit einem Radlader

Das Team der Feuerwehr kam schnell zur Rettung der hilflosen Küken. Mit Hilfe eines Radladers gelang es, das schwere Weiderostgitter anzuheben und die Entenküken sicher aus dem Loch zu befreien. Nach erfolgreicher Bergung wurden die geretteten Küken liebevoll in einer Kiste untergebracht.

Nachdem die Entenfamilie wieder vereint war, fand die glückliche Wiedervereinigung im angrenzenden Feld statt. Die Entenmutter und ihre Küken konnten endlich wieder gemeinsam weiterwatscheln. Diese ungewöhnliche und herzerwärmende Rettungsaktion dauerte insgesamt 30 Minuten und wurde von den tapferen Feuerwehrleuten erfolgreich durchgeführt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"