Tirol

Eine interaktive Reise durch die Bauwelt: Die Erfahrungen der ‚Erlebniswelt Baustelle‘ in Tirol

Die interaktive Ausstellung "Erlebniswelt Baustelle" machte kürzlich einen Halt in der Wirtschaftskammer (WK) Landeck. Über 400 Volksschüler:innen aus dem Bezirk Landeck hatten am 14. und 15. Mai 2024 die Möglichkeit, die Vielfalt der Berufe in der Baubranche kennenzulernen. Die Initiative der Tiroler Bauwirtschaft strebt an, Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren ein besseres Verständnis für die verschiedenen Berufe in der Baubranche zu vermitteln. Die Ausstellung fand auf dem Gelände der WK Landeck statt und bot den Schüler:innen spannende und lehrreiche Stunden.

Die "Erlebniswelt Baustelle" reiste bereits zum siebten Mal durch alle Bezirkshauptstädte Tirols und machte auf die unterschiedlichen Facetten der Baubranche aufmerksam. In den vergangenen Jahren nahmen mehr als 50.000 Tiroler Schüler:innen an dieser Veranstaltung teil und konnten einen Einblick in die Welt der Bauberufe erhalten.

Die teilnehmenden Schulklassen erwartete ein umfangreiches Programm, bei dem sie nicht nur theoretisches Wissen über die Bau-Berufe erhielten, sondern diese auch praktisch ausprobieren konnten. Von Maurerarbeiten über Fliesenlegen bis hin zum Tischlern, Pflastern und Malen konnten die Schüler:innen verschiedene Tätigkeiten selbstständig durchführen. Dadurch wurde ihnen nicht nur vermittelt, dass Bauberufe unverzichtbar sind, sondern auch, dass sie Spaß machen können. Die praktischen Erfahrungen zeigten den Schüler:innen zudem, dass Handwerk nicht nur ein Beruf ist, sondern auch eine Berufung sein kann, bei der sie aktiv an der Gestaltung ihrer Umwelt mitwirken können.

Der WK-Bezirksobmann Michael Gitterle betonte, dass die "Erlebniswelt Baustelle" jedes Jahr eine tolle Veranstaltung sei, bei der die Kinder selbstständig mit anpacken und ausprobieren können. Es sei deutlich erkennbar, dass es den Schüler:innen Spaß mache und sie mit Begeisterung dabei sind.

Im Rahmen der Ausstellung gab es auch ein Gruppenfoto, auf dem Stefan Elmer, WK-Bezirksobmann Michael Gitterle, Markus Gerstgrasser und WK-Bezirksstellenleiter Otmar Ladner gemeinsam mit den Schüler:innen zu sehen sind.

Hier eine Tabelle mit weiteren Informationen zu "Erlebniswelt Baustelle":

| Jahr | Anzahl der teilnehmenden Schüler:innen |
|------|--------------------------------------|
| 2018 | 7.500 |
| 2019 | 9.200 |
| 2020 | 5.800 |
| 2021 | 6.500 |
| 2022 | 8.900 |
| 2023 | 11.200 |

Die "Erlebniswelt Baustelle" ist eine bedeutende Veranstaltung, um junge Menschen für die Baubranche zu begeistern und ihnen einen Einblick in die verschiedenen Berufe zu ermöglichen. Es zeigt sich, dass das Interesse der Schüler:innen von Jahr zu Jahr steigt, was auf die positive Wirkung dieser interaktiven Ausstellung hinweist. Die Baubranche ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Tirol und es ist wichtig, dass qualifizierte Fachkräfte für die Zukunft gewonnen werden können.



Quelle: Wirtschaft Tirol

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"