Tirol

Black Eyed Peas beenden die Wintersaison in Ischgl mit Hitkonzert

Die Black Eyed Peas rocken Ischgl: Explosive Partyhits auf 2.300 Metern

Die Black Eyed Peas beendeten offiziell die Wintersaison im Tiroler Ischgl mit einem "Top of the Mountain Closing Concert" vor einer Menge von etwa 15.000 Besuchern auf der 2.300 Meter hoch gelegenen Idalp. Trotz des Fehlens der einstigen Frontfrau Fergie zeigte sich die Band bestens eingespielt und voller Euphorie. Die Band präsentierte zahlreiche bekannte Partyhits und beeindruckte das Publikum mit ihrem Auftritt.

Entgegen möglicher Annahmen, dass die Black Eyed Peas eher zur alten Garde gehören könnten, überzeugte die Band in Ischgl mit ihrer Agilität, scharfen Raps und präzisen Hooklines weiterhin. Die neue Sängerin J. Rey Soul, die seit 2018 die einstige Frontfrau Fergie ersetzt, wurde von der Menge positiv aufgenommen und konnte trotzdem ihre eigene Stimme präsentieren.

Die abgerundete Mischung aus kraftvollen Basslinien, gut abgestimmten Sounds und mitreißenden Beats sorgte für eine gelungene Partyatmosphäre, die das Publikum zum Tanzen und Mitsingen animierte. Hits wie "Let's Get It Started", "Mamacita" und "Pump It" fanden großen Anklang und wurden lautstark gefeiert. Die Band, bestehend aus will.i.am, apl.de.ap und Taboo, konnte die Energie und Begeisterung des Publikums aufnehmen und in ihre Performance einfließen lassen.

Das Konzert, das von Visuals unterstützt und atmosphärisch inszeniert wurde, endete nach rund 90 Minuten ohne Zugabe, trotz des lauten Applauses und dem Wunsch nach mehr vom Publikum. Das Gesamtkonzert der Black Eyed Peas in Ischgl erwies sich als ein gelungener Abschluss der Wintersaison und begeisterte Fans und Feiernde gleichermaßen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"