Steiermark

Unesco-Weltnaturerbe: Wildnisgebiet Lassingtal – einzigartiges Ökosystem in der Steiermark

Graz (26. September 2023).- Das Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal im steirisch-niederösterreichischen Grenzgebiet wurde von der Unesco in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Mit einer Fläche von 7000 Hektar umfasst das Gebiet unberührte Natur, darunter Rotbuchenwälder, die seit der letzten Eiszeit nicht mehr vom Menschen beeinflusst wurden. Dieses einzigartige Ökosystem konnte sich über Jahrtausende hinweg frei entwickeln. Um den letzten Urwald südlich des Alpenbogens zu schützen, ist er streng geschützt und nur für Forscherinnen und Forscher in begrenztem Umfang zugänglich. Die Aufnahme in die Liste des Weltnaturerbes ist ein großer Erfolg für den Naturschutz und ein wichtiges Erbe für kommende Generationen. Die Umweltlandesrätin Ursula Lackner zeigt sich erfreut über diese Entscheidung.

Um allen Besuchern und Besucherinnen die Möglichkeit zu geben, einen Rundgang durch das Wildnisgebiet zu machen, findet am Mittwoch, den 27. September 2029, der "Markt der Artenvielfalt" im Landhaushof in Graz statt. Durch den Einsatz von Virtual-Reality-Brillen können die Besucherinnen und Besucher das Schutzgebiet virtuell erkunden und den magischen Ort erleben. Dieser Markt ist eine Leistungsschau des Naturschutzes in der Steiermark und präsentiert über 30 Organisationen, die ihre Aktivitäten, Wissenswertes aus dem Reich des Naturschutzes und kulinarische Kostproben präsentieren. Der Eintritt ist frei.

Hier ist eine Tabelle mit weiteren Informationen zum Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal:

| Fläche des Wildnisgebiets | 7000 Hektar |
| Schutzstatus | streng geschützt |
| Rotbuchenwälder | seit der letzten Eiszeit unberührt |
| Zutritt zum Gebiet | nur für Forscherinnen und Forscher erlaubt |
| Aufnahme in die Liste des Weltnaturerbes | September 2023 |

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an H. Michael Samec, Büro Landesrätin Lackner, unter Tel. +43 676 86662762.

Graz, am 26. September 2023



Quelle: Land Steiermark

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"