Steiermark

Steiermark ehrt Persönlichkeiten: Landeshauptmann Schützenhöfer verleiht Goldenes Ehrenzeichen

In einer feierlichen Zeremonie in der Aula der Alten Universität in Graz wurden zwölf Persönlichkeiten mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Landes Steiermark ausgezeichnet. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer nutzte die Gelegenheit, um den Geehrten für ihre herausragenden Verdienste zu danken. Die Auszeichnung wird verliehen, um Achtung für das Engagement und den besonderen Einsatz der Menschen zu zeigen, die sich um das Land und seine Bewohner verdient gemacht haben.

Einer der Geehrten ist Wolfgang Hübel, der langjährige Leiter des Referats Sicherheitsmanagement und Bevölkerungsschutz der Stadt Graz. Hübel wurde für seine ruhige Hand und perfekte Organisation bei der Bewältigung verschiedener Krisen in Graz geehrt, darunter die Evakuierung von 40.000 Menschen nach dem Fund einer Fliegerbombe und die Bewältigung der Flüchtlingskrise von 2015.

Der Filmemacher und selbstständige Kameramann Franz Posch erhielt die Auszeichnung für sein Wirken im Auftrag des ORF. Posch hat eine beeindruckende Filmographie vorzuweisen, die von Dokumentationen für "Am Schauplatz" bis hin zur Arbeit für "Klingendes Österreich" reicht. Er ist auch als Produzent tätig.

Gertraud Schaller-Pressler, die seit zwei Jahrzehnten für den Bereich "Kirche Kultur Graz" in der Diözese Graz-Seckau tätig ist, erhielt ebenfalls das Ehrenzeichen. Ihr großes Engagement und ihre gute Vernetzung haben sie zu einer beliebten und erfolgreichen Kooperationspartnerin gemacht, insbesondere in Zusammenarbeit mit dem Schauspielhaus Graz, der Oper Graz und vielen anderen Kultureinrichtungen.

Weitere Geehrte sind Hubert Bratl (Bezirkskapellmeister a.D.), Michael Ehgartner (Landesehrenmitglied des Steirischen Blasmusikverbands), Heinz Karner (Künstler), Wolfgang Pfister (Chefredakteur a.D.), Karin Reis-Klingspiegl (Styria Viatlis), Karin Schenner (Rotes Kreuz), Christian Scheuer (Künstler), Reinhold Theuretsbacher (Gendarmeriebeamter im Ruhestand) und Michaela Wambacher (Verein "Achterbahn").

Eine ausführlichere Beschreibung der Geehrten ist auf der Webseite des Landes Steiermark verfügbar.



Quelle: Land Steiermark

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"