Steiermark

Simon Koiner wird neuer Geschäftsführer der Volkskultur Steiermark GmbH

Simon Koiner übernimmt Geschäftsführung der Volkskultur Steiermark GmbH

Simon Koiner hat seit dem 1. Januar 2022 die Geschäftsführung der Volkskultur Steiermark GmbH übernommen. Die Volkskultur Steiermark GmbH ist eine 100-Prozent-Tochter des Landes Steiermark und hat ihren Sitz in Graz. Simon Koiner, der 1991 geboren wurde, hat Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz studiert. Er war seit 2015 als Referent im Büro von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer tätig und verantwortete dort unter anderem die Fachbereiche Kultur und Volkskultur. In den Jahren, in denen Landeshauptmann Schützenhöfer Eigentümervertreter war, arbeitete er direkt mit der Volkskultur Steiermark GmbH zusammen.

Neben seiner Tätigkeit als Referent war Simon Koiner auch maßgeblich für den Eingliederungsprozess des Freilichtmuseums Stübing in die Universalmuseum Joanneum GmbH verantwortlich. Durch diese Erfahrung hat er umfangreiche Expertise im Bereich Projektmanagement erworben. Zudem hat er sich auch bei der Organisation von steirischen Vorsitzführungen in der Landeshauptleute-Konferenz einen Namen gemacht.

Die Geschäftsführung der Volkskultur Steiermark GmbH wird gemäß Gesellschaftsvertrag alle fünf Jahre neu bestellt. Auf die Ausschreibung im Juni 2021 gingen insgesamt 18 Bewerbungen ein. Nach einer Bewertung der Unterlagen und Vorgesprächen wurden vier Bewerberinnen und Bewerber zu einem Hearing eingeladen. Letztendlich nahmen drei Kandidaten an dem Hearing teil. Die fünfköpfige Hearing-Kommission tagte am 15. September 2021 und entschied, dass Simon Koiner als bestgeeigneter Kandidat ausgewählt wurde. Die Entscheidung der Kommission wurde von der Landesregierung akzeptiert und Simon Koiner wurde zum Geschäftsführer der Volkskultur Steiermark GmbH bestellt. Die Bestellung ist befristet auf fünf Jahre. Simon Koiner tritt die Nachfolge von Monika Primas an, die seit 2011 die Geschäfte der Volkskultur Steiermark GmbH geleitet hat.

Kulturlandesrat Christopher Drexler freut sich auf die Zusammenarbeit mit Simon Koiner und bezeichnete ihn als exzellente Wahl für das Unternehmen und die steirische Volkskultur insgesamt. Drexler dankte auch der ehemaligen Geschäftsführerin Monika Primas für ihr Engagement und ihre Leistungen.

Simon Koiner selbst äußerte seine Freude über die neue Aufgabe und betonte, dass ihm Volkskultur bereits in seiner beruflichen Laufbahn ein großes Anliegen war. Er möchte in den kommenden Jahren seine Leidenschaft für die steirische Kultur und das Brauchtum einbringen und die Volkskultur mit neuen Ideen weiterentwickeln. Besonders wichtig ist ihm dabei auch die zeitgemäße Interpretation und Erfahrbarkeit der Traditionen für junge Menschen.

Die Aufgabenbereiche der Volkskultur Steiermark GmbH umfassen die personelle, organisatorische und operative Leitung des Unternehmens sowie die Führung des Steirischen Heimatwerks und des Steirischen Volksliedarchivs. Zudem ist die GmbH für die Konzeption, Organisation und Durchführung von Kultur- und Brauchtumsveranstaltungen zuständig. Des Weiteren ist sie für die Beratungs- und Servicestelle für volkskulturelle Kulturarbeit sowie für die Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit mit und für die volkskulturellen Verbände der Steiermark verantwortlich.

Für weitere Informationen steht Eva Heizmann unter der Telefonnummer 0316/908535-85 zur Verfügung.

Tabelle: Geschäftsführer Landesrat Geburtsjahr Studium Erfahrungen
Simon Koiner Christopher Drexler 1991 Rechtswissenschaften Referent im Büro von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Schnittstelle zwischen Politik, Verwaltung und volkskulturellen Akteurinnen und Akteuren, Eingliederungsprozess des Freilichtmuseums Stübing in die Universalmuseum Joanneum GmbH
Monika Primas - - - Geschäfte der Volkskultur Steiermark GmbH seit 2011 geleitet

Sources:

  • Website of Steiermark Kommunikation: Link
  • Volkskultur Steiermark GmbH website: Link


Quelle: Land Steiermark

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"