Steiermark

Rekordbesucherzahl beim Formel-1 Grand Prix in Spielberg – Steiermark bricht alle Rekorde!

Bei dem Formel 1-Grand Prix von Österreich am Red-Bull-Ring in Spielberg brach die Veranstaltung in diesem Jahr alle Rekorde. Mit 303.000 Besuchern an diesem Wochenende wurde der bisherige Besucherrekord aus dem Jahr 2014 deutlich übertroffen. Der Landeshauptmann der Steiermark, Christopher Drexler, besuchte gemeinsam mit Innenminister Gerhard Karner, Bildungsminister Martin Polaschek und Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl das Rennen. Vor dem Start des Rennens bedankten sie sich bei den Einsatzkräften vor Ort, darunter Polizei, Rotes Kreuz und Freiwilliger Feuerwehr, für ihren professionellen Einsatz während des Formel 1-Spektakels.

Landeshauptmann Drexler betonte, dass die Formel 1 in der Steiermark einen großen Image-Gewinn und eine unglaubliche Werbung für die Region bringe. Die Fernsehübertragung des Rennens sorge dafür, dass das "grüne Herz Österreichs" auf der ganzen Welt bekannt werde. Der Innenminister Karner bedankte sich bei der steirischen Polizei für ihre präzise Vorbereitung und den vorbildlichen Einsatz während der Großveranstaltung. Die Politiker betonten außerdem den positiven wirtschaftlichen Effekt des Grand Prix von Österreich, durch zusätzliche Nächtigungen und Wertschöpfung in der Region.

Bildungs- und Forschungsminister Polaschek hob hervor, dass die Formel 1 ein sportliches Beispiel für die Anwendung von Wissenschaft und Forschung sei. Er gratulierte den Racing-Teams der steirischen Universitäten Joanneum Racing Graz und TU Graz Racing zu ihren Leistungen. Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Eibinger-Miedl betonte den vielfachen Nutzen des Formel 1-Wochenendes für die Region und die Steiermark, einschließlich des enormen Werbewerts durch die internationalen Fernsehübertragungen.

Die Formel 1 ist seit vielen Jahren eng mit der Steiermark verbunden. Der Red-Bull-Ring in Spielberg ist ein bekannter Austragungsort für das Rennen. Darüber hinaus sind Racing-Teams der steirischen Universitäten bereits erfolgreich im studentischen Motorsport aktiv.

Nachfolgend eine Tabelle mit den bisherigen Besucherzahlen des Formel 1-Grand Prix von Österreich am Red-Bull-Ring:

Jahr | Besucher
------------|-----------
2014 | 230.000
2015 | 220.000
2016 | 225.000
2017 | 203.000
2018 | 180.000
2019 | 200.000
2020 | 0 (aufgrund der COVID-19-Pandemie)
2021 | 0 (aufgrund der COVID-19-Pandemie)
2022 | 303.000

Der Grand Prix von Österreich ist also seit einigen Jahren ein Publikumsmagnet und sorgt für einen großen Besucherandrang in der Steiermark.

Insgesamt war das Formel 1-Wochenende am Red-Bull-Ring ein großer Erfolg für die Region und brachte zahlreiche positive Auswirkungen mit sich. Die Steiermark konnte sich durch das internationale Event als attraktiver Standort präsentieren und die Veranstaltung sorgte für positives mediales Echo weltweit.



Quelle: Land Steiermark

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"