Steiermark

Neues Registrierungszentrum für Vertriebene aus der Ukraine in Graz eröffnet

Knapp 8.400 Vertriebene aus der Ukraine wurden seit dem 16. März im Ankunftszentrum am Grazer Messe-Areal registriert. Gestern wurden nun die letzten Registrierungen vorgenommen, da der Rückgang an Vertriebenen aus der Ukraine kontinuierlich ist. Die Registrierung von Menschen, die aus der Ukraine vertrieben wurden, findet ab morgen in den Räumlichkeiten der Sozialabteilung A 11 in der Burggasse 9 in Graz statt. Die Zeiten für die Registrierung bleiben unverändert, und zwar Montag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 14 Uhr. Die bewährte Zusammenarbeit des Flüchtlingsreferates des Landes, der Polizei und des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl wird am neuen Ort fortgesetzt. Für den Fall, dass Neuankommende kurzfristig eine Unterkunft brauchen, steht übergangsweise die Winternotschlafstelle der Caritas zur Verfügung.

Laut der Pressemitteilung wurden seit dem 16. März insgesamt 8.400 Vertriebene aus der Ukraine im Ankunftszentrum am Grazer Messe-Areal registriert. Das Ankunftszentrum hat gestern, am 14. September 2022, seine Türen geschlossen, da der Rückgang an Vertriebenen aus der Ukraine kontinuierlich ist.

Ab morgen, dem 16. September, werden die Registrierungen nun in den Räumlichkeiten der Sozialabteilung A 11 in der Burggasse 9 in Graz stattfinden. Die Zeiten für die Registrierung bleiben unverändert, nämlich Montag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 14 Uhr.

Die Zusammenarbeit des Flüchtlingsreferates des Landes, der Polizei und des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl wird am neuen Ort fortgesetzt. Dies stellt sicher, dass die Registrierung und Betreuung der Vertriebenen reibungslos vonstattengeht.

Für den Fall, dass Neuankommende kurzfristig eine Unterkunft benötigen, steht vorübergehend die Winternotschlafstelle der Caritas am Eggenberger Gürtel 76 in Graz zur Verfügung. Diese temporäre Lösung soll sicherstellen, dass die Vertriebenen bis zur Zuteilung eines Quartiers eine Unterkunft haben.

Es ist anzumerken, dass die aktuellen Vertriebenen aus der Ukraine aufgrund des bewaffneten Konflikts in ihrem Heimatland gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen und Schutz in anderen Ländern zu suchen. Die steigende Anzahl von Vertriebenen stellt das Aufnahmesystem in Österreich vor große Herausforderungen und erfordert eine effektive Zusammenarbeit verschiedener Behörden und Organisationen.

Im Folgenden finden Sie eine Tabelle mit den wichtigsten Zahlen und Daten zur Registrierung der Vertriebenen aus der Ukraine in Graz:

| Datum der Eröffnung des Ankunftszentrums | 16. März 2022 |
| Datum der Schließung des Ankunftszentrums | 14. September 2022 |
| Anzahl der registrierten Vertriebenen aus der Ukraine | 8.400 |
| Adresse des neuen Registrierungsortes | Burggasse 9, Graz |
| Registrierungstage | Montag, Mittwoch und Freitag |
| Registrierungszeiten | 8 bis 14 Uhr |
| Übergangsunterkunft für Neuankommende | Winternotschlafstelle der Caritas am Eggenberger Gürtel 76, Graz |

Die genannten Zahlen und Daten verdeutlichen das Ausmaß der Aufnahme und Betreuung der Vertriebenen aus der Ukraine in Graz. Es wird deutlich, dass die Behörden und Organisationen vor Ort bestrebt sind, den Vertriebenen Unterstützung und Schutz zu bieten.



Quelle: Land Steiermark

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"