Steiermark

Freizeitangebote für ukrainische Vertriebene: Sommerprogramm für Kinder und Jugendliche in Graz

Im Ankunftszentrum der Grazer Messe werden weiterhin täglich zwischen 20 und 30 Vertriebene aus der Ukraine registriert. Laut der Statistik des Flüchtlingsreferates der Sozialabteilung des Landes wurden bisher insgesamt 8.087 Personen aus der Ukraine in der Steiermark erfasst. Aktuell befinden sich 6.559 von ihnen in der Grundversorgung, was im Vergleich zur Vorwoche einen Rückgang von 188 Personen bedeutet.

Gleichzeitig steigt jedoch auch die Zahl der Vertriebenen, die in ihre ukrainische Heimat zurückkehren. Dennoch bleibt die Unterstützung für Ukrainerinnen und Ukrainer in der Steiermark bestehen. Insbesondere in den Sommerferien gibt es spezielle Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche aus der Ukraine, wie auf der Facebook-Seite von "Zwei und Mehr" und der Website www.zweiundmehr.steiermark.at zu finden ist.

Auch in Graz gibt es verschiedene Angebote für junge Ukrainerinnen und Ukrainer. Das Sportamt bietet Sommersportkurse für Kinder und Jugendliche an, buchbar unter partner.venuzle.at. Das Jugendamt hat ebenfalls ein breites Programm über die Ferienhits für Grazer Kids auf www.graz.at/ferienhits. Die Abteilung für Bildung und Integration bietet spezielle Ferienprogramme, darunter auch ISOP-Sprachkurse, für ukrainische Kinder an.

Für Bewohner außerhalb von Graz gibt es ebenfalls viele spezielle Angebote. Zum Beispiel lädt "innova" in Feldbach jeden Mittwoch von 12 bis 15 Uhr Frauen und Kinder aus der Ukraine zum Frauencafé ein. Spielgruppen, Vereinssport und Deutschkurse werden in der Marktgemeinde Gratkorn angeboten. Weitere Aktivitäten außerhalb von Graz können auf der Facebook-Seite von "Steiermark hilft" eingesehen werden.

Darüber hinaus bieten die Eltern-Kind-Zentren und Elternbildungseinrichtungen in der Steiermark ein umfassendes Angebot für Familien aus der Ukraine. In verschiedenen Regionen stehen offene Treffen, Kennenlern-Cafés und weitere Angebote zur Verfügung.

Die Caritas bietet ebenfalls verschiedene Aktivitäten für Kinder und Mütter an, darunter Spieletreffs, Schulprojekte, Sportangebote, Buddy-Projekte und Sprachkurse. Die Initiative "Steiermark hilft" finanziert mit Hilfe von Patenschaften und Spendengeldern insgesamt 85 Ferienwochen für ukrainische Kinder beim Sonnencamp der Kinderfreunde in Sekirn.

In der Tabelle sind die Angebote der Eltern-Kind-Zentren und Elternbildungseinrichtungen in der Steiermark aufgelistet:

| Eltern-Kind-Zentrum | Angebot |
|---------------------|---------|
| Familienzelt Raaba-Grambach | Offene Treffen und "Kennenlern-Café" |
| Eltern-Kind-Zentrum Region Bad Radkersburg | Offene Treffen |
| Eltern-Kind-Zentrum Weiz | Alle Angebote für Familien aus der Ukraine kostenlos nutzbar |
| Eltern-Kind-Zentrum Süd | Alle Angebote können von Familien aus der Ukraine genutzt werden |
| Eltern-Kind-Zentrum Deutschlandsberg | Ehrenamtliche Doula-Begleitung sowie kostenlose Treffen |
| Eltern-Kind-Zentrum Fürstenfeld | Offene Treffen, Hebammen-Treff, Mama-Pilates und Schwangerschafts-Yoga |
| Eltern-Kind-Zentrum Gleisdorf | Dolmetschvermittlung von Mama zu Mama, offene Treffen, Telefon-Info |

Die Caritas bietet darüber hinaus auch Sprachkurse, Schulprojekte und Spieletreffs für ukrainische Kinder und Mütter an. Insgesamt wurden 85 Ferienwochen beim Sonnencamp der Kinderfreunde in Sekirn durch die Initiative "Steiermark hilft" finanziert, zusätzlich gibt es 15 Plätze für eine Woche durch eine Kooperation mit der Arbeiterkammer.

Die aktuellen Informationen zu den Angeboten können auf der Facebook-Seite von "Steiermark hilft" gefunden werden.



Quelle: Land Steiermark

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"