Steiermark

FH JOANNEUM erweitert Studienangebot für Gesundheits- und Krankenpflege bis 2023

Das Studienangebot in den Gesundheits- und Krankenpflegeberufen an der FH JOANNEUM wird weiter ausgebaut. Der Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege wird bis zum Start des Wintersemesters 2023/24 in zwei Etappen auf dann 288 Anfängerplätze pro Jahr aufgestockt. Dieser Ausbau soll dazu beitragen, dem steigenden Bedarf an Fachkräften in diesem Bereich gerecht zu werden.

Der Ausbau des Studiengangs ist Teil einer umfassenden Strategie zur Stärkung des Gesundheits- und Krankenpflegesektors in der Steiermark. Das Land Steiermark hat erkannt, dass aufgrund des demografischen Wandels und anderer Faktoren in den kommenden Jahren ein signifikanter Bedarf an gut ausgebildeten Pflegefachkräften besteht. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, muss das Ausbildungsangebot erweitert werden.

Bereits seit 2016 bietet die FH JOANNEUM den Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege an. Dieser wurde im Hinblick auf die bevorstehende Umsetzung der Novelle des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes eingerichtet, die eine tertiäre Ausbildung für den gehobenen Dienst vorsieht. Ab dem Jahr 2024 wird diese Ausbildung verpflichtend als FH-Studiengang durchgeführt und die bisherige schulische Ausbildung „Gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege" wird auslaufen.

Um diesen Übergang zu ermöglichen, hat die FH JOANNEUM bereits seit 2019 schrittweise das Studienangebot erweitert. Seit Herbst 2021 stehen bereits 216 Anfängerstudienplätze pro Jahr zur Verfügung. Aufgrund einer laufenden Studie des Gesundheitsressorts, die einen erhöhten Bedarf an Fachkräften prognostiziert, wurden nun weitere Ausbauschritte geplant. Mit dem Sommersemester 2023 werden 36 zusätzliche Anfängerstudienplätze zur Verfügung gestellt, gefolgt von weiteren 36 Plätzen im Wintersemester 2023/24.

Der Ausbau des Studiengangs ist ein wichtiger Schritt, um dem steigenden Bedarf an Pflegefachkräften entgegenzuwirken und die Qualität der Pflege sowohl im stationären als auch im mobilen Bereich sicherzustellen. Zusätzlich zu diesem Ausbau sind berufsbegleitende Studiengänge für Absolventinnen und Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflegeschulen des Landes in Vorbereitung. Diese Studiengänge sollen an verschiedenen Standorten in der Steiermark dezentral angeboten werden.

Der Ausbau des Studiengangs Gesundheits- und Krankenpflege an der FH JOANNEUM ist ein wichtiger Meilenstein für die Region. Die Steiermark kann damit ihre Position als führender Standort für die Ausbildung von Pflegefachkräften weiter stärken und auf den steigenden Bedarf reagieren. Es ist zu erwarten, dass dieser Ausbau positive Auswirkungen auf die lokale Wirtschaft haben wird, da die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften in der Pflegebranche steigt.

Hier ist eine Tabelle mit Informationen zum Studienangebot:

| Jahr | Anzahl der Anfängerplätze |
|-------------|--------------------------|
| 2016 | 0 |
| 2019 | 36 |
| 2021 | 216 |
| 2023 (Sommersemester) | 36 |
| 2023 (Wintersemester) | 36 |
| 2024 (voraussichtlich) | 288 |

Durch den Ausbau des Studienangebots können mehr Studierende pro Jahr ihre Ausbildung beginnen, was dazu beiträgt, den steigenden Bedarf an Pflegefachkräften in der Steiermark zu decken. Dies ist ein wichtiger Schritt, um die Qualität der Pflege langfristig sicherzustellen und den steigenden Anforderungen des Gesundheitswesens gerecht zu werden.

Quelle: Pressemitteilung der FH JOANNEUM, 13. Oktober 2022.



Quelle: Land Steiermark

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"