Steiermark

Bus- und Bahnreisen im Trend: Beliebte Kurztrips ohne Auto

Der neue Trend: Kurzreisen mit Bus & Klimaticket - Wie sich die Reisebranche verändert.

Kurzreisen sind derzeit ein beliebter Trend, wobei viele Menschen sich für Bus- oder Bahnreisen entscheiden anstatt mit dem eigenen Auto zu fahren. Laut Tourismusexperten steigt die Nachfrage nach Ausflügen mit dem Bus oder der Bahn, wobei auch das Klimaticket eine Rolle spielt. Insbesondere Drei-, Vier- oder Fünf-Tagesreisen sowie Tagesausflüge zu interessanten Zielen sind stark gefragt. Es gibt einen Trend dazu, öfter und kürzer Urlaub zu machen.

Einige steirische Busunternehmen beobachten diesen Trend und passen sich entsprechend an. Peter Lackner, Fachgruppen-Geschäftsführer für das Beförderungsgewerbe in der Wirtschaftskammer, sieht finanzielle Aspekte als Treiber hinter diesem Trend. Auch das Klimaticket beeinflusst das Reiseverhalten der Menschen. Edith Luggin, Geschäftsführerin eines Reisebüros in Graz, berichtet, dass Tagesfahrten in der näheren Umgebung aufgrund des Klimatickets an Beliebtheit verlieren.

Die Reisebranche reagiert darauf, indem sie sich auf Ziele konzentriert, die weniger gut erreichbar sind und besondere Themenprogramme anbietet. Beliebte Destinationen außerhalb Österreichs sind die nördliche Küste in Italien, Kroatien und Slowenien, aufgrund ihrer kurzen Fahrtzeiten von der Steiermark aus. Zudem sind die Grenzzeiten nach Kroatien aufgrund des Wegfalls der Reisepasskontrollen deutlich reduziert worden, was zu einem weiteren Trend geführt hat.

Während bei Busreisen kurzfristige Schnäppchenangebote gefragt sind, planen Reisende bei Flugreisen oft längere und langfristige Fernreisen. Dies unterstreicht die Vielfalt der Reisepräferenzen und die Anpassung der Reisebranche an die aktuellen Trends.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"