Steiermark

Aufstiegskampf in der Unterliga Mitte: Liebenau siegt gegen Andritz

Liebenau siegt knapp gegen Andritz - Dramatik bis zur letzten Minute

Ein entscheidendes Tor machte den Unterschied im Spiel zwischen dem SV Andritz und dem SVU Liebenau, das mit einem knappen 1:2 endete. Die Partie, in der sich zwei gleich starke Gegner gegenüberstanden, wurde von der Weber-Truppe aus Liebenau durch Tore von Maximilian Tschikof und Karim Mahgoub Mousa gewonnen. Bereits im Hinspiel hatte Liebenau mit einem klaren 4:1-Sieg dominiert.

Andritz und Liebenau gingen vor 100 Zuschauern optimistisch in das Spiel. Andritz strebt den Aufstieg in die Oberliga an, während Liebenau eine starke Saison spielt. Maximilian Tschikof brachte Liebenau in der 24. Minute in Führung, während Max Ulbing kurz vor der Halbzeit einen Ausgleich verpasste. Die knappe Pausenführung gehörte Liebenau.

In der zweiten Halbzeit konnte Ulbing erneut für Liebenau punkten, gefolgt von einem Tor von Karim Mousa nach einem perfekten Pass von David Movsesian. Trotz einiger Aluminiumtreffer beider Teams blieb es beim 2:1 für Liebenau. Trainer Christian Weber musste kurz vor Schluss mit einer Gelb-Roten Karte vom Platz. SVU Liebenau triumphierte im gegnerischen Strafraum, während Andritz weiterhin auf den nächsten Sieg wartet.

Aktuell belegt SV Andritz trotz der Niederlage den dritten Tabellenplatz, während SVU Liebenau vorübergehend auf den vierten Platz vorgerückt ist. Die Teams treffen in der nächsten Woche erneut auf gegnerische Mannschaften, wobei Andritz gegen Sportunion Hitzendorf antritt und Liebenau SV Feldkirchen empfängt. Trainer Christian Weber von Liebenau betonte die Bedeutung des Sieges als Wendepunkt für sein Team.

Die Aufstellungen sahen für Andritz Spieler wie Stefan Lenhart, Patrik Kutlesa und Manuel Stelzer vor, während Liebenau mit Johannes Straussberger, Maximilian Tschikof und Karim Mousa antrat. Das Spiel endete mit einem verdienten Sieg für Liebenau, der die Tabelle vorübergehend verändert hat.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"