Salzburg

Verkehrschaos vorhergesagt: ADAC warnt vor Staus auf Autobahnen am langen Wochenende

Vorhersage von hohem Verkehrsaufkommen und Staus: ADAC warnt vor verlängertem Wochenende in Deutschland.

Der ADAC erwartet an dem bevorstehenden langen Wochenende in Deutschland eine Zunahme an Verkehrsstaus auf den Autobahnen. Bereits ab Mittwochnachmittag wird ein dichter Reiseverkehr prognostiziert, da viele das Wochenende aufgrund des bundesweiten Feiertags Christi Himmelfahrt am Donnerstag bereits am Mittwoch beginnen. Zudem haben viele nord- und ostdeutsche Bundesländer schulfrei am darauffolgenden Freitag, was zu einem Anstieg von Familien, die zu einem Kurzurlaub aufbrechen, führen wird.

Der ADAC prognostiziert für den Rückreiseverkehr am Sonntag, den 12. Mai, eine Welle am Nachmittag. Besonders bei schönem Wetter entscheiden sich viele Menschen für Ausflüge oder Kurzurlaube, was die Verkehrssituation verschärfen wird. Die rund 1300 Autobahnbaustellen im Land tragen ebenfalls zu einer möglichen Verschlimmerung der Lage bei. Es wird erwartet, dass es am Freitag und Samstag vergleichsweise ruhig auf den Straßen sein wird.

Besonders in den Ballungsräumen wie Berlin, München, Hamburg, Köln, Frankfurt am Main und Stuttgart sowie an den Zufahrten zu Küsten und Alpen werden laut ADAC dichter Verkehr und zahlreiche Staus erwartet. In Bayern werden Staus unter anderem auf den Autobahnen A3 Würzburg-Nürnberg, A6 Heilbronn-Nürnberg, A8 Stuttgart-München-Salzburg, A9 München-Nürnberg-Berlin und A93 Inntaldreieck-Kufstein prognostiziert. Es wird darauf hingewiesen, dass auch in Österreich und der Schweiz Christi Himmelfahrt ein Feiertag ist, was zu längeren Fahrzeiten auf den Zufahrtsstraßen zu Ausflugszielen wie den Kärntner Seen, dem Salzkammergut, dem Neusiedler See oder den Schweizer Kantonen Tessin und Wallis führen könnte. Verzögerungen sind auch auf Routen wie Tauern, Fernpass, Brenner, Rheintal und Gotthard zu erwarten.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"