Salzburg

Salzburg führt ab 2025 österreichweit ein Öffi-Gäste-Ticket ein

Das Land Salzburg plant, ab dem 1. Juli 2025 eine gesetzliche Grundlage für ein Öffi-Gäste-Ticket einzuführen. Touristen, die in Salzburg übernachten, müssen ab diesem Zeitpunkt eine Zusatzgebühr von 1,10 Euro pro Tag zahlen und können dann kostenlos alle öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten Bundesland nutzen. Das Geld, das durch diese Gebühr eingenommen wird, wird in den Ausbau des öffentlichen Verkehrs investiert. Mit dieser Maßnahme möchte Salzburg Vorbild für andere Regionen in Europa sein und wichtige Signale in Bezug auf Qualitätstourismus und moderne Mobilität setzen.

Die Lösung, Touristen mit einer Zusatzgebühr die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zu ermöglichen, ist bisher in vielen Regionen uneinheitlich umgesetzt worden. Durch die gesetzliche Verankerung soll eine einheitliche Regelung geschaffen werden. Dabei sollen nicht nur Touristen von den Verbesserungen im öffentlichen Verkehr profitieren, sondern auch die einheimische Bevölkerung. Die Einheimischen sollen bessere Verbindungen und Takte nutzen können, während sich die Stausituation, vor allem in den Sommermonaten, entspannen wird.

Das neue Öffi-Gäste-Ticket wird stufenweise eingeführt. Ab dem 1. Juli 2025 beträgt die Zusatzgebühr 0,50 Euro pro Tag und ab dem 1. Juli 2027 werden 1,10 Euro pro Tag fällig. Das eingenommene Geld wird für den Ausbau des touristischen Fahrplan-Angebots, die Einführung neuer Linien und die Verbesserung der Takte verwendet.

Die Obergrenze der Nächtigungsabgabe in den Gemeinden wird ebenfalls angepasst. Für Gemeinden ohne Tourismusverband oder mit der Ortsklasse C beträgt die Abgabe ab dem 1. Oktober 2026 3,50 Euro pro Nacht. Gemeinden mit einem Tourismusverband der Ortsklasse B oder A zahlen ab dem 1. Oktober 2026 sogar fünf Euro pro Nacht.

Im Tourismusjahr 2022/2023 verzeichnete das Bundesland Salzburg erstmals über 30 Millionen Nächtigungen. Die meisten Nächtigungen entfielen dabei auf den Pinzgau, gefolgt vom Pongau, der Stadt Salzburg, dem Flachgau, dem Lungau und dem Tennengau.

Die Einführung des Öffi-Gäste-Tickets soll einen enormen touristischen Schub bringen, zu den Klimazielen beitragen und den Ausbau des öffentlichen Verkehrs vorantreiben. Salzburg möchte damit seine Vorreiterrolle im Bereich Qualitätstourismus und moderne Mobilität unterstreichen und die Region noch attraktiver für Gäste aus aller Welt machen.



Quelle: Land Salzburg

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"